Pressemitteilungen 2015

© The Tien Nguyen

Vertraut oder fremd? Eine neue Ausstellung beantwortet die Frage: „VertrautFremd“

Das Thema „Typografie“ kann man in einer Lehrveranstaltung auf viele Arten abhandeln. Alexander Tibus, Komunikationsdesigner und Dozent an der HTW Berlin, wählte bewusst einen aktuellen Bezug: das Thema Interkulturalität. Die Arbeiten der angehenden Kommunikationsdesigner_innen der Hochschule, die bei dem Projekt entstanden, sind ab Donnerstag, 20. August 2015, in der Dienststelle der Beauftragten für Integration und Migration in Berlin-Mitte sehen. Die Ausstellung kann bis Mittwoch, 16. September, besucht werden.
Presseinfo Nr. 10 vom 13. August 2015 [PDF]


Im Labor Konservierung und Restaurierung/Grabungstechnik
© Alexander Rentsch

Ausstellung, Führungen und Performances - die HTW Berlin lädt zur jährlichen Werkschau

Die HTW Berlin lädt zur jährlichen Werkschau. 1.500 Studierende und Lehrende des Fachbereichs Gestaltung und Kultur zeigen an zwei Tagen Abschlussarbeiten der Bachelor- und Masterstudiengänge sowie Semesterprojekte aus den Bereichen Kommunikationsdesign, Industrial Design, Game Design, Modedesign, Bekleidungstechnik/Konfektion sowie Museumskunde, Konservierung und Restaurierung/Grabungstechnik. Die Werkschau findet am Freitag, 10. Juli und Samstag, 11. Juli 2015, jeweils zwischen 13.00 Uhr 20.00 Uhr auf dem Campus Wilhelminenhof der HTW Berlin in Oberschöneweide statt.
Presseinfo Nr. 9 vom 22. Juni 2015 [PDF]


Grünes Leuchten in Oberschöneweide – die HTW Berlin bei der Langen Nacht der Wissenschaften

Zur Langen Nacht der Wissenschaften am 13. Juni wird es auf dem Campus Wilhelminenhof der HTW Berlin ein buntes Programm geben. Es reicht von Präsentationen über Mitmachexperimente bis hin zu interessanten Vorträgen. Angeboten werden auch Führungen über den traditionsreichen Campus, auf dem Industriegeschichte geschrieben wurde, ehe die Hochschule Einzug hielt. Beginn der Langen Nacht ist um 17.00 Uhr, Ende um 24.00 Uhr. Tickets können sowohl im Vorverkauf als auch an der Abendkasse auf dem Hochschulcampus erworben werden. Er ist über einen eigenen Shuttlebus an die S-Bahnhöfe Schöneweide und Adlershof angebunden.
Presseinfo Nr. 8 vom 3. Juni 2015 [PDF]


Solarzellen auf dem Campus Wilhelminenhof
© einleuchtend e.V.

Studie der HTW Berlin zeigt das erheblich unterschätzte Potenzial von dezentralen Solarstromspeichern für die Energiewende auf

Mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach und einem Batteriespeicher im Haus können auch Wohngebäude einen wichtigen Beitrag zur Energiewende leisten. Welches enorme Potenzial photovoltaische Eigenversorgungssysteme haben, zeigen Wissenschaftler der HTW Berlin in einer neuen Solarspeicherstudie. Ihr Fazit: Das Potenzial dezentraler Batteriespeicher übersteigt das gesamte Speichervermögen der in Deutschland vorhandenen Pumpspeicherkraftwerke.
Presseinfo Nr. 7 vom 1. Juni 2015 [PDF]


Studentin der HTW Berlin bei der Beratung
© HTW Berlin/Alexander Rentsch

Offene Türen an der HTW Berlin: „Technik und Informatik“ plus „Wirtschaft und Management“

Die HTW Berlin lädt im Mai zwei Mal zu Tagen der offenen Tür. Unter dem Motto „einBlicke“ öffnen am Dienstag, 19. Mai 2015, die Disziplinen Technik und Informatik auf dem Campus Wilhelminenhof die Tore. Am Mittwoch, 20. Mai 2015, folgen die Studienbereiche Wirtschaft und Management auf dem Campus Treskowallee der Hochschule.
Presseinfo Nr. 6 vom 6. Mai 2015 [PDF]


Studierende der Internationalen Medieninformatik
© HTW Berlin/Nina Zimmermann

Informatikstudierende der HTW Berlin schaffen ihren Bachelorabschluss in der Regelstudienzeit

Die HTW Berlin ist zufrieden mit den Ergebnissen des aktuellen Rankings des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE). „Ein Spitzenplatz für Abschlüsse in der Regelstudienzeit kann sich gerade in anspruchsvollen Informatikstudiengängen sehen lassen“, resümiert die für den Geschäftsbereich Lehre verantwortliche Vizepräsidentin Prof. Dr.-Ing. habil. Birgit Müller. Dass die Hochschule beispielsweise in den Kategorien „Studiensituation insgesamt“ sowie „Betreuung durch Lehrende“ des Rankings nur im Mittelfeld gelandet sei, müsse man ernst nehmen, dürfe man aber angesichts der sehr niedrigen Fallzahlen nicht überbewerten.
Presseinfo Nr. 5 vom 5. Mai 2015 [PDF]


Die HTW Berlin freut sich über die Mitgliedschaft in der European University Association (EUA)

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) ist neues Vollmitglied der European University Association (EUA). Sie gehört damit zu den wenigen deutschen Fachhochschulen, welche die Kriterien für die Aufnahme in die größte Interessenvereinigung europäischer Hochschulen erfüllen. „Mit der Aufnahme in die EUA erfährt unsere Arbeit in Lehre, Studium, Forschung und Transfer Anerkennung auf europäischer Ebene“, freut sich HTW-Präsident Prof. Dr. Klaus Semlinger.
Presseinfo Nr. 4 vom 27. April 2015 [PDF]


Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmer auf dem Campus Wilhelminenhof
© HTW Berlin/Alexander Rentsch

Laserscanner und demografischer Wandel: die Forschungsthemen junger Wissenschaftler

Der eine hat sich mit den Möglichkeiten beschäftigt, Laserscanner zur automatisierten Verkehrszählung einzusetzen, die andere ist der Frage nachgegangen, ob der demografische Wandel die Innovationsfähigkeit von Unternehmen gefährdet: Rund 70 Nachwuchswissenschaftler_innen von mittel- und ostdeutschen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften präsentieren ihre Forschungsergebnisse bei der 16. Nachwuchswissenschaftlerkonferenz (NWK 16). Sie findet am 16. April 2015 an der HTW Berlin statt. Schirmherrin ist die Berliner Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Sandra Scheeres. Mit mehr als 200 Anmeldungen stößt die Veranstaltung auf großes Interesse.
Presseinfo Nr. 3 vom 20. März 2015 [PDF]


Vertraute Fremde: Studierende der HTW Berlin lassen Spätshop-Betreiber zu Wort kommen

Sie sind aus den großen Straßen vieler Berliner Bezirke längst nicht mehr wegzudenken: Spätshops, in denen man noch Dies und Jenes besorgen kann, nachdem die herkömmlichen Supermärkte schon geschlossen haben. Sehr oft werden sie von Menschen mit Migrationshintergrund betrieben. Doch wer genau steht da eigentlich hinter dem Verkaufstresen? Dieser Frage sind Studierende der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW Berlin) in einem Semesterprojekt nachgegangen. Unter dem Motto „Vertraute Fremde“ haben sie Betreiber von Spätshops interviewt. Einem der Spätshops, nämlich im Bezirk Neukölln, stattet HTW-Präsident Prof. Dr. Klaus Semlinger zum Abschluss des Studienprojekts am Freitag, 23. Januar, um 18.00 Uhr einen offiziellen Besuch ab.
Presseinfo Nr. 2 vom 19. Januar 2015 [PDF]


Finger drückt auf Play-Button
@ ra2 studio - Fotolia

Hörgame zum Hörspiel: HTW Berlin entwickelt mit Deutschlandradio Kultur ein neues Format

Ist es technisch machbar, dass ein Hörspiel nicht nur zu hören ist, sondern nach dem Hörerlebnis in Gestalt einer Applikation auf dem Smartphone weitergespielt werden kann? Wir versuchen uns daran, versprach die Forschungsgruppe Creative Media der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW Berlin). Der Versuch ist gelungen, das Ergebnis trägt den Namen „BLOWBACK“ und besteht aus zwei Teilen: Am Montag, 19. Januar 2015, um 0.15 Uhr wird das Hörspiel BLOWBACK – DER AUFTRAG auf Deutschlandradio Kultur „urgesendet“; danach können die Hörerinnen und Hörer die Testversion für das Hörgame „BLOWBACK – DIE SUCHE“ herunterladen und selbstständig weiterspielen. „Dieses innovative Projekt passte perfekt in unser Forschungsprofil“, sagt Prof. Dr. Carsten Busch, Leiter der Forschungsgruppe Creative Media.
Presseinformation Nr. 1 vom 5. Januar 2015 [PDF]