Arbeitshilfen

Betrügerische E-Mails (Spam, Phishing, HOAX, Gefälschte Absenderadressen, etc.)

Vorgehensweise bei Erhalt solcher E-Mails

  1. Prüfen Sie die Glaubwürdigkeit der Mail. - Gesundes Misstrauen gegenüber unbekannten Absendern ist sinnvoll!
  2. Leiten Sie die E-Mail nicht weiter.
  3. Antworten Sie nicht auf die E-Mail.
  4. Öffnen Sie keine Anhänge oder Links.
  5. Überprüfen Sie in der Liste (siehe unten), ob die E-Mail bereits als Betrugsmail gemeldet wurde.
  6. Wenn die E-Mail gelistet ist oder unglaubwürdig erscheint, löschen Sie sie.
  7. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob die E-Mail relevant ist,
    1. kontaktieren Sie Ihren Geschäftspartner direkt (Telefonat),
    2. kontaktieren Sie das IT-Helpcenter it-helpcenter@htw-berlin.de oder die Informationssicherheitsbeauftragten

Eine Übersicht über gemeldete Betrugsmails finden Sie im HTW.Intranet.