Umweltmanagement

Systematisches Umweltmanagement für die HTW Berlin

An der HTW Berlin hat das Thema Umweltschutz im eigenen Gebäudebetrieb sowie in Forschung und Lehre bereits einen festen Platz. Das nun zu etablierende Umweltmanagementsystem soll zusätzlich:

  • die Umweltleistung der Hochschule systematisch erfassen und darstellen 
  • Verbesserungspotenziale zur Umweltleistung identifizieren,  darauf aufbauend effektive Umweltschutzmaßnahmen umsetzen
  • Synergieeffekte durch die Zusammenarbeit verschiedener Akteure in Forschung, Lehre und Verwaltung nutzbar machen
  • den Praxisbezug von umweltbezogenen Studieninhalten und Forschungsvorhaben stärken
  • Hochschulangehörige in Bezug auf das Thema Umweltschutz weiter sensibilisieren und befähigen

Geplant ist eine externe Validierung des UMS nach EMAS (Eco-Management and Audit Scheme), eine EU-weit standardisierte, umfassende Umweltzertifizierung. Anforderungen und Bestandteile von EMAS sind:

  • die ständige Verbesserung der Umweltleistung
  • Einhaltung von Rechtsvorschriften
  • Einbeziehung der Mitarbeiter_innen
  • Kommunikation mit der Öffentlichkeit

Die HTW Berlin vermittelt umweltbezogene Lehrinhalte und ist Teil der öffentlichen Verwaltung - insbesondere daher gilt es, eine Vorbildfunktion wahrzunehmen. Sie ist aber auch selbst Verursacherin schädlicher Umweltwirkungen. So ist es in vielfacher Hinsicht Aufgabe der HTW Berlin, ihren Beitrag zum Umweltschutz zu überprüfen, zu stärken und sichtbar zu machen.

Umweltmanagementbeauftragte

Katja Schröder
 +49 30 5019-2631
 Katja.Schroeder HTW-Berlin.de
 Prozess- und Umweltmanagement

Mitarbeiterin Umweltmanagement

Dieses Projekt wird aus Mitteln der Europäischen Union unterstützt.