Netzwerke & Versammlungen

Seiteninhalt

efas - Ökonominnen-Netzwerk

efas steht für „economy feminism and science“ und ist ein Netzwerk von Frauen aus den Wirtschaftswissenschaften und angrenzenden Disziplinen im deutschsprachigen Raum. efas besteht seit 2000 und verfolgt zwei Hauptziele:

  • Geschlechterfragen innerhalb der ökonomischen Lehre und Forschung mehr Gewicht zu verleihen und  
  • Frauen in den wirtschaftswissenschaftlichen Berufsfeldern zu fördern

Zu den Aktivitäten von efas gehören die Herausgabe eines Newsletters, die Veranstaltung der Jahrestagung sowie die Vergabe des Nachwuchsförderpreises. Die Geschäftsstelle hat ihren Sitz an der HTW Berlin.

Frauenversammlung

Die Frauenversammlung der HTW Berlin ist eine jährlich stattfindende Veranstaltung zur Vernetzung aller weiblichen Hochschulangehörigen, zu der die hauptberufliche Frauenbeauftragte einlädt. Sie richtet sich an Mitarbeiterinnen, Professorinnen, andere Lehrkräfte sowie an Studentinnen. Jede Frauenversammlung hat ein spezifisches Thema:

Plenum der Frauenbeauftragten der HTW Berlin

Das Informationsforum der hauptberuflichen Frauenbeauftragten und der nebenberuflichen Frauenbeauftragten ist das monatlich stattfindende Plenum. Es findet in der Regel jeden vierten Mittwoch im Monat statt. Neben den Frauenbeauftragten nimmt die Leitung des Familienbüros teil. Themen sind z.B. die Berufungssituation in den Fachbereichen, aktuelle Beratungsfälle oder ähnliches.

Landeskonferenz der Frauenbeauftragten

Die hauptberuflichen Frauenbeauftragten aller Berliner Hochschulen sind in der Landeskonferenz der Frauenbeauftragten (LaKoF) zusammengeschlossen. Neben dem kollegialen Austausch werden hier in Kooperation mit den zuständigen Senatsverwaltungen sowie der Landeskonferenz der Rektoren und Präsidenten Berliner Hochschulen (LKRP) Fragen der Frauenförderung und Gleichstellung beraten.

Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten

Die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten aller Hochschulen in Deutschland sind in der Bundeskonferenz der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten an Hochschulen (BuKoF) vernetzt. Die BuKoF veranstaltet einmal im Jahr eine große Konferenz. Die laufende inhaltliche Arbeit findet in den sogenannten Kommissionen statt.