Wohnungswirtschaft; Energie und Weiterbildung 2016-2021 – Herausforderungen, Ziele, Lösungen

Start 04. April 2017 – 13:30
Ende 04. April 2017 – 19:00
Ort Campus Wilhelminenhof | Gebäude H, Raum 001

Das Land Berlin hat sich vorgenommen, bis 2021 zusätzliche 55.000 Wohnungen in Landesbesitz zu haben. Schnellstmöglich soll darüber hinaus die energetische Sanierung von Gebäuden vorangetrieben werden sowie die Umstellung auf eine komplett regenerative und dezentrale Energieversorgung. Wie sind die politischen Vorgaben umzusetzen? Wie könnten Lösungen für die Herausforderung der Wohnungswirtschaft aussehen? Welche Qualifikationen sind nötig, damit Beschäftigte die anspruchsvollen Prozesse planen und steuern können?

Zur Diskussion dieser spannenden Fragen laden die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und dem Institut für Betriebliche Bildungsforschung zu einem thematischen Workshop ein. Organisiert wird die Veranstaltung vom Weiterbildungssystem Energietechnik sowie vom Weiterbildungsprojekt INWENT, das durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert wird.

Kostenfreie Anmeldung bis zum 27. März 2017 per E-Mail an simone.becker@htw-berlin.de

Agenda
13 UhrEinlass
13 UhrBegrüßung
Prof. Dr. Matthias Knaut, Vizepräsident für Forschung der HTW Berlin
13:45 UhrBegrüßung
Heidrun Rhode-Mühlenhoff, Leiterin Abteilung IV Landesunternehmen und Strukturpolitik, Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe
14 UhrVorstellung des WEITERBILDUNGSSYSTEMS ENERGIETECHNIK und des Förderprojekts INWENT
Mathias Schäfer, IBBF; Dr. Simone Becker, HTW Berlin
14:15 UhrKeynote „Smarte Stadtquartiere: neuer Ansatz mit neuen Anforderungen an die Mitarbeiter“
Dr.-Ing. Severin Beucker, Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit
14:45 UhrPause
15:15 UhrVorstellung der Modellprojekte der städtischen Wohnungsbaugesellschaften

  • Gewobag: Quartier-Strom
    Oliver Händschke, Teamleiter Produktentwicklung u. Vertrieb Gewobag MB; Fabian Schnurr, Gewobag ED
  • HOWOGE: Powerhaus Adlershof
    Florian Lanz, Geschäftsführer LABORGH Investment GmbH
  • GESOBAU: Niedrigenergiesiedlung Märkisches Viertel
    Georg Unger, Leiter Technik GESOBAU
  • degewo: Zukunftshaus Lankwitz
    Martina Lindebaum, Projektleiterin Bereich bauWerk degewo
16:15 UhrKompetenzfelder „Wohnungswirtschaft und Energie“:
Arbeitsgruppen zur Ermittlung von Weiterbildungsbedarfen

  • Kompetenzfeld 1: Ökonomie der regenerativen und dezentralen Energieversorgung (Mieterstrom, Geschäftsmodelle, Start-ups) Fachliche Beiträge u.a. von Prof. Dr.-Ing. Sick (HTW Berlin), Hr. Neuhäuser (Berliner Energieagentur), Hr. Schitkowsky (Berliner Stadtwerke)
  • Kompetenzfeld 2: Technologien der regenerativen Energieversorgung Fachliche Beiträge u.a. von Prof. Dr.-Ing. Sagheby (HTW Berlin), Fr. Lindebaum (degewo)
  • Kompetenzfeld 3: Nachhaltiges Wohnen durch Gebäudeautomation und Digitalisierung
    Fachliche Beiträge u.a. von Prof. Dr.-Ing. Bauerfeld (HTW Berlin), Dr.-Ing. Beucker (Borderstep)
17:30 UhrErgebnispräsentation, Zusammenfassung
17:50 UhrAusblick „Impulse für die Zukunft“
Dr.-Ing. Randolf Radke (i-vector)
18 UhrGet together