Zweitstudium

Seiteninhalt

Wann bewerben Sie sich für ein Zweitstudium?

Wenn Sie bereits ein Studium mit einem gleichwertigen Abschluss (Bachelor, Master) in einem anderen Studiengang an einer Hochschule in

  • Deutschland
  • einem EU-Mitgliedstaat oder
  • einem anderen Vertragsstaat des EWR-Abkommens

erfolgreich abgeschlossen haben, werden Sie laut BerlHG in der Vorabquote für ein Zweitstudium berücksichtigt.

Wann bewerben Sie sich nicht für ein Zweitstudium?

Sie bewerben sich nicht für ein Zweitstudium, wenn Sie

  • Ihr Erststudium im Ausland außerhalb der EU oder des EWR absolviert haben.
  • mit Ihrer Bewerbung einen höheren akademischen Abschluss anstreben (z.B. Master) als den, den Sie bereits erworben haben (z.B. Bachelor).
  • ein oder mehrere Semester studiert haben, aber während Ihres Studiums keinen akademischen Abschluss erworben haben. Dies gilt auch dann, wenn Ihr erfolgreicher Studienabschluss kurz bevorsteht, aber Sie bis zum Ende der Bewerbungsfrist kein Abschlusszeugnis vorweisen können.

Bewerbung um ein Zweitstudium

Füllen Sie die Online-Bewerbung aus.

Zu den erforderlichen Nachweisen gehören u.a. der Notenspiegel Ihres Erststudiums und die Kurzbeschreibungen der Lehrinhalte. Eine vollständige Liste der einzureichenden Unterlagen wird am Ende der Online-Bewerbung auf der Grundlage Ihrer Angaben generiert. Die dort angegebenen Unterlagen müssen Sie innerhalb der Bewerbungsfrist einreichen.

Anrechnung von Studienleistungen

Mit Ihrer Bewerbung wird geprüft, ob und in welchem Umfang bisherige Studienleistungen aus Ihrem Erststudium angerechnet werden können. Auf dieser Grundlage werden Sie in ein bestimmtes Fachsemester eingestuft.

  • Für die Aufnahme ins erste Fachsemester zählen
    • die Durchschnittsnote Ihres ersten akademischen Abschlusses sowie
    • Ihre Motivation für das Zweitstudium (Motivationsschreiben).
  • Für ein höheres Fachsemester werden Sie nur zugelassen, wenn freie Kapazitäten bestehen.

Informationen darüber, welche Ihrer bisher erbrachten Studienleistungen angerechnet werden können, erhalten Sie bei der Studienfachberatung Ihres Wunsch-Studiengangs.