HTW TIENS

Seiteninhalt

Schüler_innen treffen Studierende

Studierende der HTW Berlin — die sogenannten HTW-TIENS — bieten Schülerinnen und Schülern an ihren Schulen oder vor Ort an der Hochschule einen Einblick in das Studienangebot und den Studienalltag. Sie berichten, wie sie ihre Studienentscheidung getroffen haben und zeigen Labore, die Mensa — einfach ihren Campus.

TIENS steht für: Technik, Informatik, Energie, Naturwissenschaften studieren. Mit Studierenden aus technisch-naturwissenschaftlichen Fächern haben wir das Projekt vor einigen Jahren begonnen. Inzwischen kommen die TIENS aus allen Fachbereichen der HTW Berlin: Technik und Informatik, aber auch Wirtschaft und Recht, Kultur und Design.

Angebote

  • Informationen von und Gespräche mit Studierenden (ca. 1 bis 2 Stunden)
  • Campusrundgänge (ca. 30 bis 40 Minuten)
  • Laborbesichtigungen
  • Mitlaufen in den Studiengängen (für einzelne Schülerinnen und Schüler)
  • Workshop "Wissenschaftliches Schreiben für Schüler_innen" (2 Stunden)

Terminvereinbarung

Bei Interesse senden Sie bitte eine E-Mail an den Studierendenservice. Sie nimmt Kontakt mit Ihnen auf und koordiniert, wann die TIENS Ihre Schulklasse mit ihrer Studienbegeisterung anstecken können.

Die HTW-TIENS stellen sich vor

Selina

studiert BWL

Nach meiner kaufmännischen Ausbildung entschied ich mich für ein BWL-Studium an der HTW Berlin. Überzeugt haben mich die Vertiefungsmöglichkeiten und der Praxisbezug. Ich möchte den Schülerinnen und Schülern mitgeben, dass jede und jeder etwas erreichen kann und es nicht immer "den richtigen Weg" gibt, sondern viele verschiedene Wege zum Ziel führen.

Selina

Tolga

studiert Wirtschaftsinformatik

Nach dem Abitur war mir klar, dass ich Informatik studieren möchte, weil Technik und Software unser Leben bestimmen. Gemeinsam mit dem Interesse für Wirtschaft wurde es „Wirtschaftsinformatik“. Für die Fachhochschule entschied ich mich bewusst, weil ich in kleinen Gruppen studieren wollte, für die HTW Berlin, weil sie einen sehr guten Ruf genießt. Angehenden Studierenden möchte ich gern den Einstieg in einen neuen Lebensabschnitt an erleichtern.

Paula

studiert Life Science Engineering

Die technische Nutzung biologischer Verfahren fasziniert mich. Deshalb wollte ich nach meiner Ausbildung zur biologisch-technischen Assistentin noch nicht aufhören, etwas darüber zu lernen und habe mich daher für ein Studium entschieden. Zur HTW Berlin bin ich gegangen, weil ich den Praxisbezug aus meiner Ausbildung nicht missen wollte.  Als TIENS möchte ich die Angst nehmen und die Chancen zeigen, die ein Studium mit sich bringt.

David

studiert Ingenieurinformatik

Technik hat mich schon immer inspiriert. Nach meiner schulischen Ausbildung zum Mechatroniker mit Fachhochschulreife entschied ich mich für den Studiengang Ingenieurinformatik - an der HTW Berlin, weil meine Brüder bereits hier studiert und viel Positives berichtet hatten. Das breitgefächerte und interessante Studium bereitet mir viel Spaß. Schüler_innen möchte ich gern einen Einblick ins Studierendenleben geben und ihnen vermittlen, dass Bildung ihnen Türen öffnet, die sie sich vorher kaum vorstellen konnten.

Maximilian

studiert BWL

Nach meiner Ausbildung im Tourismus habe ich mich entschieden, BWL an der HTW Berlin zu studieren. Ich wollte nicht in einem riesigen, anonymen Hörsaal sitzen und wollte einen Praxisbezug zu dem, was man während des Studiums lernt. Da war die HTW Berlin für mich eine gute Wahl. Ich möchte mit TIENS Schülerinnen und Schülern die Angst vor dem neuen und spannenden Lebensabschnitt nehmen.

Fiona

studiert Computer Engineering

Nachdem ich zwei Semester an einer Universität studiert habe, habe ich mich für einen Wechsel an die HTW Berlin entschieden, weil mir eine gute, persönliche Lernatmosphäre und der Praxisbezug von Lerninhalten wichtig sind. Im Studiengang "Computer Engineering" ist das besonders wichtig. Es fasziniert mich, weil ich verstehen möchte, wie die Technik funktioniert, die uns (nicht nur) im Alltag umgibt. Weil ich an der HTW Berlin ein für mich passendes Studium gefunden habe, möchte ich mit meinen gesammelten Erfahrungen Studieninteressierten helfen und eine Orientierungshilfe geben.

Fiona © HTW Berlin/Dorothee Kunze

Steffen

studiert Museumskunde

Um meiner Affinität für alte Sachen Ausdruck verleihen zu können, entschied ich mich für den Studiengang Museumskunde. Ich fühle mich dort sehr gut aufgehoben, weil das Spektrum der zu vermittelnden Aufgaben sehr breit ist und ich die Leute in meinem Kurs mag. Es dauerte allerdings eine Weile, bis ich genau wusste, was ich will. Das habe ich einer kompetenten Beratung zu verdanken. Deshalb möchte ich jetzt anderen Menschen helfen, die für sie optimale Wahl zu treffen.

Steffen © HTW Berlin/Dorothee Kunze

Marie

studiert Regenerative Energien 

Nach meinem Abitur wusste ich nicht, was ich studieren möchte. Nach längerer Recherche wurde ich auf den Studiengang "Regenerative Energien" aufmerksam. Die HTW Berlin hat mich durch das interessante Modulangebot sowie einen praxisbezogenen Unterricht angesprochen. Heute bin ich sehr froh, dass ich an der HTW Berlin studiere. Die Labore und vielfältigen Lehrveranstaltungen, die in überschaubaren Gruppen stattfinden, haben es mir ermöglicht, den Lehrstoff einfach zu erfassen. Als TIENS möchte ich den Schüler_innen helfen, sich von der Studienentscheidung nicht unter Druck setzen zu lassen und ihnen einen allgemeinen Überblick über das Angebot der HTW Berlin geben.

Marie-Luise © HTW Berlin/Svenja Schulz

Sophia

studiert Bekleidungstechnik

Da ich nach dem Abi erstmal eine Pause vom Lern-Alltag brauchte, nahm ich mir die Zeit, um praktische Erfahrungen im Berufsleben zu sammeln — erst in einem FSJ und dann mit Praktika. Nachdem meine Bewerbung an einer Kunsthochschule gescheitert war, ging ich zur Berufsberatung und erfuhr so von dem Studiengang Bekleidungstechnik/Konfektion. Für Textilien und Nähen habe ich mich schon immer interessiert und dank der gut ausgestatteten Labore der HTW Berlin lerne ich viel über die Arbeitsweise in der Bekleidungsbranche und die dazugehörigen Maschinen. Ich kenne das Gefühl der Orientierungslosigkeit, das viele Schüler_innen bedrückt, und möchte ihnen Mut machen, auch ausgefallene Studiengänge für sich in Erwägung zu ziehen.

Sophia © HTW Berlin/Svenja Schulz

Serkan

studiert Regenerative Energien

Wegen meinem Abitur in Geografie war ich mir schnell sicher, dass ich nach der Schule ein Studium im Umweltbereich machen möchte. Dafür bietet der Studiengang "Regenerative Energien" die perfekten Voraussetzungen. So kann ich mich zum Beispiel mit dem Klimawandel und Strom aus erneuerbaren Ressourcen auseinandersetzen. Für die HTW Berlin habe ich mich entschieden, da sie deutschlandweit in diesem Fachgebiet einen sehr guten Ruf besitzt und auch direkt an der Hochschule zu dem Thema geforscht wird. Als TIENS möchte ich einen Einblick in meinen sowie die weiteren Studiengänge der HTW Berlin geben.

Serkan © HTW Berlin/Svenja Schulz