Befreiung & Erstattung

Seiteninhalt

Befreiung vom Semesterbeitrag

Absolvieren Sie ein Doppelstudium an zwei Hochschulen und üben Ihre Mitgliedschaftsrechte nicht an der HTW Berlin aus, zahlen Sie Ihren Semesterbeitrag an der anderen Hochschule.

Erstattung des Semesterbeitrags

Sie können sich den Semesterbeitrag teilweise abzüglich einer Verwaltungsgebühr von 50 Euro erstatten lassen, wenn Sie

  • vor Semesterbeginn vom Studienplatz zurücktreten.
  • vor Semesterbeginn exmatrikuliert wurden.
  • einen höheren Semesterbeitrag eingezahlt haben als nötig. Senden Sie eine E-Mail oder einen formlosen Brief an das Studierenden-Service-Center unter Angabe
    • Ihrer Matrikelnummer,
    • des Grunds der Erstattung (Überzahlung),
    • Ihrer Bankverbindung (IBAN, SWIFT, Name des Kontoinhabers).

Wenn Sie nach Semesterbeginn exmatrikuliert werden oder Ihren Studierendenausweis erst nach Semesterbeginn zurückgeben, können Sie sich lediglich den Anteil des Semestertickets erstatten lassen.

Erstattung des Semestertickets

Sie können sich das Semesterticket voll oder teilweise erstatten lassen, wenn Sie

  • nach Semesterbeginn vom Studienplatz zurücktreten,
  • nach Semesterbeginn exmatrikuliert werden,
  • ein Pflichtpraktikum außerhalb Berlins antreten,
  • ein Pflichtsemester im Ausland absolvieren (z.B. Finnland-Semester bei ConREM),
  • eine Behinderung haben, die Sie mit einem Schwerbehindertenausweis plus Wertmarke nachweisen können.

Den Antrag auf Erstattung stellen Sie direkt im Semesterticketbüro des AStA. Dort geben Sie auch Ihr Semesterticket zurück.

Berufsbegleitende und weiterbildende Master-Studiengänge

Wenn Sie das Studium nicht aufnehmen oder innerhalb von vier Wochen nach Semesterbeginn abbrechen, wird die Hälfte der Gebühr einbehalten. Bei einem späteren Abbruch des Studiums besteht kein Anspruch auf Erstattung.