FAQ für Beschäftigte

Letzte Updates

Seiteninhalt

Kann ich mich gegen Covid-19 impfen lassen?

Die Impfkampagne der HTW Berlin ist erfolgreich gestartet. Die ersten Hochschulangehörigen erhielten bereits eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Sobald die Buchung der nächsten Impftermine möglich ist, werden Sie erneut per E-Mail informiert.

Nach einer Änderung der Coronavirus-Impfverordnung des Bundes  sind nunmehr alle an Hochschulen tätigen Personen in die Prioritätsgruppe 3 eingeordnet worden. Damit sind alle Beschäftigten der HTW unabhängig von den ausgeübten Tätigkeiten impfberechtigt. Dazu zählen Professor*innen, Beschäftigte sowie Studentische Beschäftigte.

Weitere Informationen zur Schutzimpfung gegen das Coronavirus finden Sie

Stand: 21.05.2021

Erhalte ich für die Coronaimpfung eine bezahlte Freistellung?

Durch die Regelungen zum Homeoffice und zur flexiblen Arbeitszeit ermöglicht die HTW allen Beschäftigten, angebotene Impftermine jederzeit wahrzunehmen. Dienstliche Gründe sollen dem nicht entgegenstehen. Es handelt sich hierbei jedoch nicht um eine bezahlte Freistellung, sondern vielmehr um die Möglichkeit, die Arbeitszeit entsprechend der Gegebenheiten anzupassen.

Informationen zur Schutzimpfung gegen das Coronavirus finden Sie unter www.berlin.de/corona/impfen/

Stand: 13.04.2021

Wo kann ich mich auf COVID-19 testen lassen?

Sowohl am Standort Treskowallee als auch am Campus Wilhelminenhof gibt es ein Testzentrum, an dem sich alle Bürger_innen kostenfrei und ohne Terminvereinbarung auf das Corona-Virus testen lassen können. Lassen Sie sich bitte testen, bevor Sie auf den Campus kommen und sich mit Kolleg_innen treffen.

Zudem stellt die Hochschule Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die dienstlich präsent sein müssen zweimal pro Woche ein Angebot für einen COVID-Test zur Selbstanwendung zur Verfügung. Diesen erhalten Sie jederzeit an der Wache des jeweiligen Standorts.

Für den Fall, dass das Testergebnis positiv ausfallen sollte, begeben Sie sich bitte in häusliche Quarantäne. Das Testergebnis muss in diesem Fall durch einen PCR-Test bestätigt werden.

Weitere Berliner Testzentren und Teststellen finden Sie unter: https://test-to-go.berlin/

Stand: 26.05.2021

Soll ich im Homeoffice oder in Präsenz arbeiten?

Die HTW Berlin befindet sich weiterhin im Minimalbetrieb.

Das bedeutet, dass alle Beschäftigten voraussichtlich bis zum 30.06.2021 ihre Arbeitsaufgaben weitestgehend im Homeoffice erbringen sollen. Der Besuch der Hochschuleinrichtungen ist nur in Ausnahmefällen gestattet.

Welche Art Hochschulbetrieb ab dem 01.07.2021 stattfindet, steht derzeit noch nicht fest. Es wird jedoch die Rückkehr zum Wechselbetrieb angestrebt. Für diesen Fall würden folgende Regelungen gelten:

Es wird allen Beschäftigten der Zugang zu den HTW-Gebäuden, innerhalb der eingeschränkten Öffnungszeiten - Montag bis Freitag zwischen 6:00 und 20:00 Uhr sowie Samstag zwischen 6:00 und 13:00 Uhr - gestattet. Präsenzzeiten sind innerhalb der Organisationseinheiten abzustimmen und unbedingt zu dokumentieren (siehe Corona-Nachverfolgung). Zudem sind die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln sowie die Umsetzung der aktuellen Arbeitsschutzstandards (siehe Anhang Pandemieplan) zum Schutz der HTW-Angehörigen zu beachten.

Um Homeoffice zu gewährleisten, sind alle Beschäftigten aufgefordert, die hierfür erforderlichen technischen Voraussetzungen mit Hilfe von HTW-Endgeräten oder durch Nutzung eigener Geräte zu realisieren. Der Empfang und die Beantwortung von dienstlichen E-Mails und die telefonische Erreichbarkeit sind die Mindestanforderungen zur Durchführung von Homeoffice und somit der Entgeltfortzahlung.

Die Gleitzeitbögen sind weiterzuführen. Mehrarbeitsstunden dürfen im Homeoffice NICHT entstehen.

Stand: 27.05.2021

Ich gehöre einer Risikogruppe an - was ist zu beachten?

Folgende Beschäftigte gehören laut RKI einer Risikogruppe an:

  • schwangere und stillende Frauen
  • Personen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Krebs...
  • Personen mit geschwächtem Immunsystem
  • Personen mit Asthma und starken Allergien
  • Personen im Alter ab ca. 50/60 Jahren

Wir empfehlen Ihnen, vor der Aufnahmen der Präsenzarbeit an der HTW Berlin einen Facharzt bzw. eine Fachärztin oder bei arbeitsmedizinischen Fragen den Betriebsarzt zu konsultieren und sich über die Möglichkeiten und Maßnahmen zur Präsenzarbeit beraten zu lassen.

Sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen NICHT in Präsenz arbeiten können, so ist dies durch ein qualifiziertes ärztliches Attest von Ihrem Hausarzt bzw. Ihrer Hausärztin oder Ihrem behandelnden Facharzt bzw. Fachärztin gegenüber dem Arbeitgeber nachzuweisen. Ihre Führungskraft prüft in Absprache mit der Personalabteilung, ob eine Tätigkeit im Homeoffice zu 100 % möglich ist.

Stand: 13.10.2020

Welche Regelungen gelten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei geschlossenen Kitas und Grundschulen?

Die Hochschulleitung ist sich bewusst, dass insbesondere Beschäftigte mit Familienverantwortung aufgrund der erneuten Schließung von Kinderbetreuungseinrichtungen und Schulen besonders belastet sind. Es gilt, besonderen Härten entgegenzuwirken und Arbeits- und Betreuungsanforderungen gleichermaßen zu berücksichtigen. Die Führungskräfte tragen hier eine besondere Verantwortung und sind gehalten, mit den betroffenen Beschäftigten geeignete Lösungen zu finden.

Stand: 19.01.2021

Gibt es eine Notbetreuung für Kinder?

Beschäftigte sowie Lehrpersonal von Hochschulen können die Notbetreuung der Kita oder Grundschule für ihre Kinder in Anspruch nehmen (siehe hierzu die Liste der systemrelevanten Berufe der Berliner Senatsverwaltung).

Informationen zur Notbetreuung in Kita und Grundschule finden Sie auf der Webseite der Senatsverwaltung für Bildung Jugend und Familie unter:

www.berlin.de/sen/bjf/corona/kita/

www.berlin.de/sen/bjf/corona/schule/

Für die Inanspruchnahme einer Notbetreuung ihrer Kinder wenden Sie sich bitte direkt an die Kita oder Grundschule.

Falls Sie eine Bestätigung vom Arbeitgeber benötigen, senden Sie bitte die Email-Adresse der Kita oder Grundschule an das Familienbüro (familienbuero@htw-berlin.de).

Zudem ist eine Notfallbetreuung über den voiio Familienservice auf Anfrage beim Familienbüro möglich. Voiio bietet darüber hinaus auch virtuelle Events zur Unterstützung im Homeoffice an. Weitere Informationen finden Sie im moodle.
Über sofatutor haben Sie die Möglichkeit, ihre Kinder bei den schulischen Aufgaben unterstützen zu lassen. Weitere Informationen dazu finden Sie ebenfalls im moodle.

Gern beantwortet das Familienbüro ihre Fragen. Schreiben Sie an familienbuero@htw-berlin.de. Wenn Sie eine Telefonnummer in Ihrer Email angeben, rufen wir Sie gern zurück.

Stand: 21.01.2021

Kann ich mein(e) Kind(er) mit an die HTW Berlin nehmen?

Aufgrund von Infektions- sowie Sicherheitsrisiken ist von einer Betreuung von Kindern während des Aufenthaltes an einem unserer Hochschulstandorte momentan abzusehen.
In einer Betreuungsnotlage von Kindern während der Arbeitszeit, vereinbaren Sie bitte mit Ihrer Führungskraft eine interessenorientierte Regelung zur Erbringung der Arbeitsleistung im Homeoffice.

Im Notfall können Kinder durch unseren externen Dienstleister voiio zu Hause betreut werden. Auch dazu sprechen Sie bitte mit ihrer Führungskraft. Beratung zu diesem Thema erhalten Sie im Familienbüro.

Stand: 07.10.2020

Sie wollen eine Arbeitsbefreiung wegen Kinderbetreuung beantragen?

Die Tage für eine mögliche Freistellung von der Arbeit aufgrund der Erkrankung eines Kindes wurden für Tarifbeschäftigte aktuell aufgestockt. Der Ausgleich des Verdienstausfalls erfolgt über Ihre Krankenkasse. Sollte Ihre Krankenkasse einen Nachweis der Schule oder Kita benötigen, können Sie dieses Formular verwenden. Die aktuellen Informationen finden Sie hier.
Insgesamt besteht für Beschäftigte der HTW Berlin die Möglichkeit, für bis zu 34 Tage (je nach der Anzahl der Wochenarbeitstage) eine Arbeitsbefreiung unter den im Rundschreiben der Senatsverwaltung für Finanzen genannten Voraussetzungen zu beantragen.
Bitte beachten Sie, dass für Tarifbeschäftigte dabei die Entschädigung des Verdienstausfalls bei Betreuungsaufgaben greift. Informationen zur Entschädigung eines Verdienstausfalls bei Betreuungsaufgaben finden Sie hier.
Das Rundschreiben der Senatsverwaltung für Finanzen des Landes Berlin vom 12.04.2021 mit den Regelungen und Voraussetzungen kann hier eingesehen werden.
Bei Fragen können sich gern an das Familienbüro@htw-berlin.de wenden.

Stand: 14.04.2021

Kann ich Dienstreisen und Exkursionen planen?

Dekan_innen und die Personalabteilung können Dienstreisen, die eine nachweisliche Präsenz erfordern, genehmigen. Aktuelle Information finden Sie im Intranet. Dienstreisen in Risikogebiete sollten jedoch unterlassen werden. Exkursionen sind bis auf weiteres nicht zu genehmigen bzw. abzusagen.

Stand: 29.09.2020

Welche Urlaubsregelungen gelten derzeit?

Urlaub beantragen Sie bitte formlos per E-Mail mit Angabe der Vertretungsregelung bei Ihrer Führungskraft. Die Führungskraft teilt Ihnen die Entscheidung per E-Mail mit und setzt die Personalabteilung (Personalabteilung@HTW-Berlin.de) in Kopie.

Zum Schutz aller HTW-Angehörigen wird von den Beschäftigten erwartet, dass Urlaubsreisen in Risikogebiete unterlassen werden.

Stand: 30.09.2020

Wird mein Gehalt weitergezahlt?

Voraussetzung zur Weiterzahlung des Gehaltes ist, dass Sie auch weiterhin für die HTW Berlin arbeiten. Dies soll derzeit im Wechsel als alternierende Telearbeit und in Präsenz geschehen. Bitte besprechen Sie mit Ihrer Führungskraft die Details.

Stand: 22.08.2020

Wie verhalte ich mich nach einem Kontakt mit einer Corona-infizierten Person?

Wenn Sie mit einer erkrankten Person Kontakt hatten, begeben Sie sich bitte für mindestens zwei Wochen in Selbstquarantäne (Merkblatt für Betroffene (Kontaktpersonen). Der Besuch der HTW Berlin ist in diesem Fall grundsätzlich untersagt, Sie können jedoch im Homeoffice weiterarbeiten, sofern Sie gesund sind. Bitte informieren Sie unbedingt Ihre Führungskraft und die Personalabteilung (Personalabteilung@HTW-Berlin.de).

Hier finden Sie eine Infografik zum Umgang mit Atemwegserkrankungen an Hochschulen.

Wenn Sie mit Covid-19 infiziert sind oder als „Verdachtsfall“ eingestuft wurden, melden Sie uns dies bitte unverzüglich! Klicken Sie einfach auf diesen Link: https://htw-berlin.de/coronareport.

Stand: 30.10.2020

Wie verhalte ich mich bei Corona-verdächtigen Symptomen?

  • Bleiben Sie zu Hause. Rufen Sie Ihre_n Hausarzt/Hausärztin an. Gehen Sie erst nach telefonischer Anmeldung in die Praxis. Bei weiteren Gesundheitsfragen hilft die Hotline der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Tel: 030 9028-2828, täglich 8:00 – 20:00 Uhr.
  • Informieren Sie bitte bei jeder Erkrankung die Personalabteilung (Personalabteilung@HTW-Berlin.de) sowie Ihre Führungskraft per E-Mail.
  • Senden Sie bitte den Krankenschein als Scan oder Foto per E-Mail an die Personalabteilung (Personalabteilung@HTW-Berlin.de). Der Original-Krankenschein kann später nachgereicht werden.
  • Hier finden Sie eine Infografik zum Umgang mit Atemwegserkrankungen an Hochschulen.
  • Wenn Sie mit Covid-19 infiziert sind oder als „Verdachtsfall“ eingestuft wurden, melden Sie uns dies bitte unverzüglich! Klicken Sie einfach auf diesen Link: https://htw-berlin.de/coronareport.

    Stand: 30.10.2020