Studieren mit Beeinträchtigungen oder in besonderen Lebenslagen

Seiteninhalt

Wie finde ich heraus, ob ich einer Risikogruppe angehöre?

Die HTW Berlin orientiert sich bei der Begriffsbestimmung von "Risikogruppe" an den Informationen und Hilfestellungen des Robert-Koch-Instituts.

Ich gehöre einer Risikogruppe an und / oder studiere mit einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder Behinderung. Welche Unterstützung bekomme ich von meiner Hochschule und wo erhalte ich Beratung?

Die Corona-Krise bringt für Sie möglicherweise ganz neue Probleme und schwierige Situationen mit sich. Die Hochschule unterstützt Sie dabei, Ihr Studium dennoch erfolgreich zu absolvieren, insbesondere, indem Ihnen bei Bedarf ein Nachteilsausgleich gewährt wird. Bitte wenden Sie sich bei Fragen und Unterstützungsbedarf an Diana Wlodarczak, Beauftragte für behinderte und chronisch kranke Studierende der HTW Berlin.

Wie unterstützt mich die Hochschule bei der Kinderbetreuung, zum Beispiel für den Zeitraum einer Prüfung oder vor Abgabe einer Thesis?

Die HTW Berlin versteht sich als familiengerechte Hochschule, das Familienbüro unterstützt Sie bei Bedarf mit verschiedenen Angeboten zur Kinderbetreuung. Die voiio-assist-Kinderbetreuung bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihr bereits bekanntes und vertrautes privates Babysitting bei einem Notfall einzusetzen. Bitte schreiben Sie bei Bedarf eine E-Mail an familienbuero@htw-berlin.de.

Wie trägt die Hochschule meiner Doppelbelastung Rechnung, wenn ich mit Kind studiere und/oder Angehörige pflege?

Sie haben die Möglichkeit, alternative Prüfungsleistungen (Nachteilsausgleich) sowie verlängerte Bearbeitungszeiten bei Abschlussarbeiten zu beantragen.

Alle Dozent_innen werden gebeten, Aufzeichnungen insbesondere Studierenden zur Verfügung zu stellen, die sich in besonderen Lebensituationen befinden und ansonsten im Lernfortschritt eingeschränkt würden. Ggf. bietet sich die individuelle Bereitstellung des Links zu Aufzeichnungen an.

Was tun, wenn ich für eine Weile die Notbremse ziehen muss, weil ich mein Studium wegen meiner Familienaufgaben nicht schaffe?

Sie haben die Möglichkeit, ein Teilzeitstudium zu beantragen oder Ihr Studium zu unterbrechen.

Ich bin schwanger oder stille. Was sollte ich beachten?

Für Sie gelten die Regelungen des Mutterschutzgesetzes.

Was ist ein Nachteilsausgleich und was muss ich aktuell beachten?

Studierende, die aus Gründen, die sie nicht zu vertreten haben (z.B. chronische Krankheiten, Betreuungsaufgaben, Behinderungen), nicht in der Lage sind, Modulprüfungen ganz oder teilweise in der vorgesehenen Form zu erbringen, können einen Nachteilsausgleich beantragen. Über den Nachteilsausgleich wird je nach Einzelfall entschieden, z.B. kann die Bearbeitungszeit angemessen verlängert, können zusätzliche Arbeits- und Hilfsmittel erlaubt oder können spezielle Pausenzeiten während einer Prüfung gewährt werden.

Was kann ich tun, wenn ich nicht einverstanden bin mit Entscheidungen, zum Beispiel bezüglich eines Nachteilsausgleichs? An wen kann ich mich wenden?

Im Konfliktfall setzen sich die Zuständigen für eine einvernehmliche Klärung in Ihrem Sinne ein: