Umweltmanagement

Die HTW Berlin erhält das Umweltmanagementzertifikat EMAS!

An der HTW Berlin hat das Thema Umweltschutz im eigenen Gebäudebetrieb sowie in Forschung und Lehre schon immer einen festen Platz. Zusätzlich fiel 2015 der Startschuss für den Aufsatz eines Umweltmanagementsystems, das im August 2018 nach EMAS zertifiziert wurde. Mehr Infos dazu gibt es in einer aktuellen Campus Story. Aktivitäten und Kennzahlen zum Umweltschutz an der HTW Berlin fasst die von drei Umweltgutachtern validierte Umwelterklärung 2017 zusammen.

Was bedeutet EMAS?

EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) ist eine EU-weit standardisierte, umfassende Umweltzertifizierung. EMAS-zertifizierte Organisationen sind verpflichtet, über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus ihre Umweltleistung kontinuierlich zu verbessern.

Was bringt EMAS unserer Hochschule?

  • Die systematische Erfassung und Darstellung unserer Umweltleistung 
  • Ein sparsamerer Umgang mit Ressourcen und Energie, die Reduktion schädlicher Umweltauswirkungen
  • Synergieeffekte durch die Zusammenarbeit verschiedener Akteure in Forschung, Lehre und Betrieb
  • Sensibilisierung von Hochschulmitgliedern und gemeinsames Engagement für den Umweltschutz
  • Mehr Transparenz zu umweltrelevanten Aktivitäten
  • Regelung und Darstellung von Abläufen und Zuständigkeiten

Umweltmanagementbeauftragte

Das Vorhaben „Einführung eines Umweltmanagementsystems nach EMAS an der HTW Berlin“ (Projektlaufzeit: 06/2016 bis 11/2018) wird im Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE) gefördert aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und des Landes Berlin (Förderkennzeichen 1108-B3-C).