Verantwortung im Umweltmanagementsystem

Wer ist an der HTW Berlin wie am Umweltmanagementsystem (UMS) beteiligt?

  • Hochschulleitung: vertritt das UMS als seine oberste Lei­tung nach in­nen und außen; entscheidet über seine Ein- und Weiterführung, gibt wesentliche Bestandteile wie Umweltleitlinien, Umweltprogramm und Umwelterklärung frei und leitet sie erforderlichenfalls weiteren zu beteiligenden Gremien zu (Akademischer Senat, Kuratorium). Benennt Umweltmanagementverantwortlichen.
  • Als Umweltmanagementverantwortlicher trägt der Kanzler die Verantwortung für den Aufbau, Erhalt und Ausbau des UMS; entscheidet über Strategie, grundlegende Strukturen und Regelungen des UMS. Benennt Umweltmanagementbeauftragte.
  • Umweltmanagementbeauftragte: Gesamtkoordination, Konzeption und Steuerung von Maßnahmen zum Aufbau des UMS, zu dessen Überführung in den Regellauf und zu dessen externer Zertifizierung; vertritt die Hochschule intern und extern in Fragen zum UMS.
  • Steuerungskreis: Gremium aus Umweltmanagementverantwortlichem, Umweltmanagementbeauftragter, einer Hochschullehrerin, der Dekanatsgeschäftsführerin eines Fachbereiches, dem Leiter der Abteilung Technische Dienste sowie einem Referenten des AStA Nachhaltigkeit. Berät sich zu strategisch relevanten Entscheidungen zum UMS, sowie zu Zielen, Vorgehensweise und Kommunikationsmaßnahmen.
  • Umweltteam: Gremium aus Hochschulmitgliedern mit großer Expertise und hoher Verantwortung für die Umweltleistung der Hochschule; Berichterstellung zu relevanten Umweltfaktoren, Zielformulierung, Maßnahmenentwicklung, -priorisierung und -umsetzung.

Alle Hochschulmitglieder können durch ihr eigenes Umweltverhalten, Vorschläge zum UMS und die Unterstützung des Umweltteams bei der Umsetzung von Maßnahmen zum Umweltschutz an der Hochschule beitragen.