Frauen mit Fluchterfahrung

Vor dem Studium

Die HTW Berlin möchte Frauen mit Fluchterfahrung, die Interesse an einem Studium haben, gezielt ansprechen und sie auf dem Weg zur erfolgreichen Immatrikulation begleiten.

Für Frauen mit Fluchterfahrung
Haben Sie in Ihrem Herkunftsland bereits einen höheren Schulabschluss gemacht? Oder haben Sie an einer Hochschule im Ausland studiert? Sie möchten nun gerne in Deutschland ein Studium beginnen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Wir können Sie individuell beraten, ob ein Studium an der HTW Berlin möglich ist, und Sie auf Ihrem Weg bis zur Immatrikulation begleiten.

Für soziale Einrichtungen
Wenn Ihre Einrichtung Kontakt zu geflüchteten Frauen hat, für die ein Studium an der HTW Berlin interessant sein könnte, dann kontaktieren Sie uns. Wir können gemeinsam Ideen entwickeln, mit welchen Formaten wir die Frauen mit Fluchterfahrung am besten informieren und unterstützen können.

Während des Studiums

Studentinnen mit Fluchterfahrung meistern häufig neben den allgemeinen Herausforderungen eines Studiums zusätzliche Schwierigkeiten. Unsere Empowerment-Angebote haben zum Ziel, Studentinnen mit Fluchterfahrung dabei zu unterstützen, die eigenen Ressourcen und Stärken (noch) besser zu nutzen. Genaue Termine zu den Empowerment-Workshops werden hier bekannt gegeben. Mit unserem Beratungsangebot speziell für geflüchtete HTW-Studentinnen möchten wir bei jeglichen Fragen, Problemen und Wünschen rund ums Thema Studium individuell weiterhelfen.

Beratungsangebot

Für geflüchtete Frauen vor und während des Studiums bieten wir eine individuelle, vertrauliche Beratung an. Beratungszeiten sind Dienstag bis Donnerstag zwischen 9 und 14 Uhr auf dem Campus Treskowallee, Gebäude C, Raum 113. Bitte melden Sie sich vorher per E-Mail oder Telefon. Die Beratung ist selbstverständlich vertraulich.

M.A. Sabine Bretz
 Rufnummer: +49 30 5019-2654
Campus Treskowallee
TA Gebäude C, Raum 113
Treskowallee 8
10318 Berlin
 Nach Vereinbarung

Links