Arbeits- und Forschungsgebiete

GMP

Game Design

  • Prof. Thomas Bremer - Spiel, Game Design, Game Thinking, Virtual Reality, Augmented Reality, Experience Design, Spielkonzeption und -entwicklung, System Entwicklung, Analyse von Spielsystemen, Entwicklung von technischen System-Architekturen, Coaching im Segment Game System Design, Professur für Konzeption & DesignLeitung GAME CHANGER Cluster (ehemals GamesLab) Co-Founder DE:HIVE InstitutVerantwortlich für die gamelabs

Game Thinking

  • Prof. Thomas Bremer - Spiel, Game Design, Game Thinking, Virtual Reality, Augmented Reality, Experience Design, Spielkonzeption und -entwicklung, System Entwicklung, Analyse von Spielsystemen, Entwicklung von technischen System-Architekturen, Coaching im Segment Game System Design, Professur für Konzeption & DesignLeitung GAME CHANGER Cluster (ehemals GamesLab) Co-Founder DE:HIVE InstitutVerantwortlich für die gamelabs

Gebäudeautomation

  • Prof. Dr. Nils Siebel - Informatik, Mechatronik, IT-Sicherheit, Automation, Gebäudeautomation, Bildverarbeitung

Gebäudeautomation und -informationstechnik

Gebäudeenergie- und -automatisierungstechnik

Gebäudeenergie- und -informationstechnik | Energy and Information Technology for the Built Environment

Gebäudeenergietechnik

Gebäudetechnik

Geldpolitik

  • Prof. Dr. Sebastian Dullien - Volkswirtschaftslehre, Internationale Wirtschaftsbeziehungen, Geldpolitik, Europäische Integration, Makroökonomie, Entwicklungsökonomie

Gender & Diversity Studies

Gender & Informatik

Geotechnik

Gesamtfahrzeugsimulation

Geschäftsprozesse

  • Prof. Dr. Birte Malzahn - Informationsmanagement, Geschäftsprozesse, Betriebliche Anwendungssysteme,Betriebswirtschaftslehre (insbes. Unternehmensmanagement)

Geschäftsprozessmanagement

  • Prof. Dr. Jan-Marcus Lehmann - Informationsmanagement, Projektmanagement, Geschäftsprozessmanagement, Betriebliche Umweltinformationssysteme (Konzeption/ Anwendung und Entwicklung), e-health
  • Prof. Dr. Thomas Pietsch - Informationsmanagement, Geschäftsprozessmanagement

Geschäftsprozessmanagement und Prozessmodellierung

  • Prof. Dr.-Ing. Markus Krämer - Informations- und Kommunikationssysteme im Facility Management, Informationsmanagement, Geschäftsprozessmanagement und Prozessmodellierung

Gesellschaftliche / Ethische Aspekte der Informatik

  • Prof. Dr. Christin Schmidt - Verteilte Systeme, Data Science / Machine Learning, Gesellschaftliche / Ethische Aspekte der Informatik, (IT-)Projektmanagement

Gesellschaftsrecht

  • Prof. Dr. Gudula Deipenbrock - Nationales, internationales und europäisches Finanzmarkt - und Kapitalmarktrecht, Rechtsvergleichung, Gesellschaftsrecht, Internationales Privatrecht, Wirtschaftsprivatrecht, Wirtschaftsrecht (ausländisches), Wirtschaftsrecht (europäisches), Wirtschaftsrecht (internationales), Europarecht, Internationales Recht, Zivilrecht
  • Prof. Dr. Stephan Dietrich - Gesellschaftsrecht, International Business Law, Steuerverfahrensrecht und Wirtschaftsmediation
  • Prof. Dr. Michael Jaensch - Europarecht, Gesellschaftsrecht, Privatrecht (Internationales), Privatrecht (Europäisches), Internationales Recht, Konzernrecht, Rechtsvergleichung, Wirtschaftsprivatrecht, Wirtschaftsrecht (ausländisches), Wirtschaftsrecht (europäisches), Wirtschaftsrecht (internationales), Zivilrecht, Zivilprozessrecht
  • Prof. Dr. Jürgen Keßler - Energierecht, Europarecht, Gesellschaftsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Internationales Recht, Kartellrecht, Konzernrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsrecht (öffentliches), Wirtschaftsprivatrecht, Wirtschaftsrecht (europäisches), Zivilrecht

Gestalterische Grundlagen

  • Prof. Johanna Michel - CAD-Fashion,Gestalterische Grundlagen,Digitale Präsentation,Trendbezogene Kollektionskonzepte

Gesundheitselektronik

  • Prof. Dr.-Ing. Heiko Hübert - Eingebettete System und System-on-Chips,Eingebettete Systeme der Gesundheitstechnik,Digitalelektronik,Mikrocomputertechnik,Gesundheitselektronik

Gesundheitsinformatik

Gesundheitskommunikation

Getriebetechnik

Gewerblicher Rechtsschutz

  • Prof. Dr. Jürgen Keßler - Energierecht, Europarecht, Gesellschaftsrecht, Gewerblicher Rechtsschutz, Internationales Recht, Kartellrecht, Konzernrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsrecht (öffentliches), Wirtschaftsprivatrecht, Wirtschaftsrecht (europäisches), Zivilrecht
  • Prof. Dr. jur. Martina Merker - Gewerblicher Rechtsschutz, Urheberrecht, Markenrecht, Wettbewerbsrecht, Wirtschaftsmediation, Vertragsgestaltung, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsprivatrecht, Zivilrecht

Glasbau

Grabungstechnik

Grabungstechnik; Dokumentationsmethoden in der Archäologie; Archäologische Prospektion

Grundlagen Entwurf und Modellgestaltung

Grundlagen der Elektrotechnik

Grundlagen der InformatikIngenieur-InformatikSoftwareentwicklung

  • Prof. Dr. Frank Burghardt - Grundlagen der InformatikIngenieur-InformatikSoftwareentwicklung, ProduktmanagementVerteilte Systeme

Grundlagen des Bauingenieurwesens

  • Prof. Dr.-Ing. Dieter Bunte - Grundlagen des Bauingenieurwesens, Statistik, Sicherheitstheorie, Finanzmathematik und Wirtschaftlichkeitsberechnung, Wertermittlung von Immobilien

generell KEINE Leistungen aus Berufsausbildungen anzuerkennen.VOR einem AUSLANDSSTUDIUM lassen Sie sich bitte bei unserer studentischen Hilfskraft Fr. Kleefeld beraten. Sie bietet eine offene Sprechstunde mittwochs von 10.00 - 14.00 (am 17.07. von 11.00 - 15.00 Uhr) im Raum 594 an. Dort erfahren Sie auch Näheres zum Studienvertrag des International Office der Hochschule und was es dabei zu beachten gilt. 
Kurze Fragen zum Auslandsstudium können Sie auch an wiko-international@htw-berlin.de adressieren.NACH dem Auslandsaufenthalt benötigen wir für die Anerkennung der erbrachten Leistungen1. einen formlosen unterschriebenen Antrag mit
 Nachname

  • Prof. Dr. Klaus Boltres-Streeck - WISSENSCHAFTLICHES FACHGEBIET: Theorie und Soziologie der WirtschaftskommunikationZUSTÄNDIGKEITEN:PRÜFUNGSANGELEGENHEITEN im Bachelorstudiengang(hierzu die folgenden Informationen):ANMELDUNG ZUR BACHELORARBEITDie Fristen für die Anmeldung zur Bachelorarbeit für das Wintersemester 2019 sind:
 BA Prüfungsordnung 2015: offizielles Fristende ist der 13.07.2019
BA Prüfungsordnung 2007: bitte ebenfalls zum 13.07.2019, das erleichtert Ihnen, den gewünschten Betreuer bzw. die gewünschte Betreuerin zu bekommen (offizielles Fristende ist für Sie der 10.10.2019).
AWE Ab sofort werden für unseren Studiengang nur noch AWEs akzeptiert, bei denen weder Kommunikation noch Marketing im Titel stehen.
Generell gilt, dass bereits im LSF verbuchte, für Sie in Ihrer Leistungsübersicht einsehbare Leistungen nicht annulliert werden (können). ANRECHNUNG VON STUDIENLEISTUNGEN
VOR dem Studium an der HTW an einer Hochschule erbrachte Leistungen müssen VOR der Immatrikulation in den Studiengang angezeigt werden. Die Bearbeitung folgt dann dem Dienstweg, direkte Eingaben von Studierenden können nicht bearbeitet werden. Für Leistungen aus BERUFLICHEN AUSBILDUNGEN gilt, dass eine Anerkennung grundsätzlich gesetzlich möglich, aber nicht verpflichtend ist. Aus unserer Sicht unterscheiden sich die Angebote des Studiengangs jedoch grundsätzlich von denen in der Berufsausbildung: Sie lernen nicht nur, wie etwas geht, sondern auch, wie diese Praxis theoretisch fundiert ist und kritisch reflektiert wird. Deshalb hat der Studiengang Wirtschaftskommunikation entschieden, generell KEINE Leistungen aus Berufsausbildungen anzuerkennen.VOR einem AUSLANDSSTUDIUM lassen Sie sich bitte bei unserer studentischen Hilfskraft Fr. Kleefeld beraten. Sie bietet eine offene Sprechstunde mittwochs von 10.00 - 14.00 (am 17.07. von 11.00 - 15.00 Uhr) im Raum 594 an. Dort erfahren Sie auch Näheres zum Studienvertrag des International Office der Hochschule und was es dabei zu beachten gilt. 
Kurze Fragen zum Auslandsstudium können Sie auch an wiko-international@htw-berlin.de adressieren.NACH dem Auslandsaufenthalt benötigen wir für die Anerkennung der erbrachten Leistungen1. einen formlosen unterschriebenen Antrag mit
 Nachname, Vorname, Matrikelnr. und Geburtsdatum
2. Genaue Bezeichnung der für Sie geltenden Studien- und Prüfungsordnung an der HTW
3. genaue Bezeichnung der Hochschule (ggf. im Ausland) und des Studienprogramms
4. Modulnamen, Anzahl der Creditpoints und Modulbeschreibungen aller (!) absolvierten Kurse (es werden auch nicht bestandene Kurse als 5,0 anerkannt) inkl. Originalbelegen über die Noten für jedes studierte Modul.
5. Angabe der Modulnamen und Nr. aus der Studienordnung der HTW, für die eine Anerkennung ausgesprochen werden soll.
6. Aktuelles Notenblatt aus LSF mit ggf. ausstehenden Prüfungen ergänzt.
7. Ihren Studienvertrag zum AuslandsstudiumAchten Sie bitte auf die Vollständigkeit der Unterlagen und darauf, dass Sie Originale einreichen.