Hofmann, Antonia

Arbeitstitel

Differenzierung eines umfangreichen Keramikkomplexes aus dem mittleren Euphrattal mithilfe der p-ED-RFA unter Einbeziehung technologischer Merkmale zur Rekonstruktion von Distributionssystemen früherer Gesellschaften

Betreuung

Prof. Dr. Reinhard Bernbeck, FU Berlin; Prof. Dr. Kay Kohlmeyer, HTW Berlin

Abstract

Die Anwendung der portablen ED-Röntgenfluoreszenzanalyse (p-ED-RFA) zur chemischen Charakterisierung von archäologischer Keramik ist eine relativ junge Methode. Im Rahmen des Dissertationsvorhabens soll anhand eines umfangreichen räumlich und zeitlich breit gestreuten Keramikkomplexes geprüft werden, inwieweit Aussagen zum Wandel, sowohl von Herstellungstechniken, Herstellungsintentionen, den verwendeten Rohstoffen als auch von Verbreitungsmustern von Technologien, in diachroner Perspektive mithilfe der p-ED-RFA möglich sind und durch welche Methoden sie ggf. ergänzt werden müssen. Ziel der geplanten Arbeit ist es, anhand von in Syrien geborgener Keramik geeignete Messparameter für die Anwendung der p-ED-RFA zu finden und mit der Aussagefähigkeit von "konventionellen" Untersuchungsmethoden zu vergleichen. Die durch die p-ED-RFA zunächst nur sehr grobe chemische Differenzierung der Keramik wird durch weitere Methoden, statistische Verfahren und dem Vergleich von Siedlungsmustern und der Analysedaten von Zeitscheibe zu Zeitscheibe ergänzt.