Holzhüter, Michael

Arbeitstitel

Resiliente und eventbasierte Vernetzung der Akteure der öffentlichen Sicherheit sowie kritischer Infrastrukturen in Notfall- und Krisenlagen

Betreuung

Prof. Dr.-Ing. Jochen Schiller, Freie Universität Berlin; Prof. Dr. Ulrich Meissen, HTW Berlin

Abstract

In Notfall- oder Krisenlagen müssen zahlreiche Akteure miteinander kommunizieren. Derzeit werden in den meisten derartigen Fällen Informationen über verschiedene Kanäle, wie z. B. Telefon, E-Mail und soziale Medien, ausgetauscht, aktuelle Forschungsergebnisse raten jedoch zu einer Zentralisierung des Informationsflusses. Das Thema dieser Arbeit ist im Bereich der vierten Evolutionsstufe des Katastrophen- bzw. Krisenschutzes angesiedelt. Die verschiedenen technischen Kommunikationssysteme der Akteure sollen dabei selbständig, bedarfsgerecht und ereignisbasiert Informationen austauschen und so Entscheidungen im Krisenfall beschleunigen und erleichtern sowie mit der Anbindung zusätzlicher Datenquellen inhaltlich verbessern. Die kommunikationstechnische Vernetzung muss auf der Grundlage eines dezentralisierten Ansatzes in allen Lagen funktionieren und alle relevanten Akteure bedienen können.