Anlaufstelle zu Lehren und Digitalisierung

Das neu gegründete Lehrenden-Service-Center (LSC) berät und vernetzt Lehrende an der HTW Berlin. Im Interview spricht Leiterin Angela Weißköppel über gute Lehre und die Ziele ihres im Oktober 2020 neu gegründeten Referats. Sie arbeitet zusammen mit Elise Schwarz (Mediendidaktik) und Jörg Maier-Rothe (Medienproduktion). In den nächsten Wochen wird eine weitere Person (Kommunikation und Veranstaltungen) das Team verstärken.

Wie sieht gute Lehre zu Corona-Zeiten aus, liebe Frau Weißköppel?
Die Umstellung von Präsenz auf (fast) ausschließlich Online-Lehre vor einem Jahr musste ad hoc geschehen. Inzwischen ist ein Jahr vergangen und die Vorteile digitaler Lehre sind sichtbar geworden, ebenso wie die Herausforderungen. Lehrende und Studierende haben gemeinsam Erfahrungen gemacht, wie sie gut digital lehren bzw. lernen können. Nun geht es darum, gelungene Konzepte der letzten zwei Semester zu konsolidieren und weniger gelungene digitale Formate weiterzuentwickeln oder gar zu verwerfen. Sowohl in Befragungen als auch in Gesprächen mit Lehrenden und Studierenden wird immer wieder deutlich, wie wichtig Kommunikation, das gemeinsame Problemlösen und Ideenentwickeln sind. Diese Lebendigkeit zu fördern, ist ein wichtiger Aspekt in der Lehre.

Wie kann das Lehrenden-Service-Center dabei unterstützen?
Das Lehrenden-Service-Center berät Lehrende rund um die Themen Lehre und Digitalisierung und unterstützt sie bei der Umsetzung. Das Spektrum ist breit: Wir beraten Lehrende, planen gemeinsam mit ihnen Lehrveranstaltungen, setzen Filmdrehs in Laboren um, stellen Medientechnik bereit, um neue Dinge auszuprobieren. Auf unserer Webseite bauen wir schrittweise ein Infoportal zu (digitaler) Lehre aus und möchten interessierte Lehrende durch Veranstaltungen wie den Tag der Lehre und auch neue Formate in Austausch zu Lehrthemen bringen. Wir sehen, dass das Teilen von Erfahrungen sehr wertvoll und inspirierend für Lehrende und das Ausprobieren von Neuem in der Lehre ist. Lehrende können einfach eine E-Mail an lehre@htw-berlin.de mit ihrem Anliegen schreiben oder anrufen. Sobald es möglich sein wird, freuen wir uns sehr darauf, Lehrende in unserem Büro im Kopfbau auf dem Campus Wilhelminenhof (WH B 004) begrüßen zu können.

Welche aktuellen Webinare stehen bevor?
Wir bieten immer donnerstags um 10 Uhr in der Vorlesungszeit Webinare rund um die Themen Lehren und Digitalisierung an. Zu Beginn des Sommersemesters 2021 geht es dabei vor allem um die Aktivierung von Studierenden und welche Möglichkeiten es gibt, der sogenannten Zoom-Fatigue, also der Videokonferenz-Müdigkeit vorzubeugen. Außerdem wird es um die Erstellung von Lehr-Lern-Videos und um Feedback gehen. Wir freuen uns sehr, dass immer wieder auch HTW-Lehrende in unseren Webinaren von ihren Erfahrungen berichten und bewährte Praxisbeispiele vorstellen.

Was sind die Pläne des LSC für 2021?
Unser Ziel ist es, dass möglichst alle Lehrenden unserer Hochschule das Lehrenden-Service-Center als Anlaufstelle rund um Lehren und Digitalisierung kennen und nutzen. Wir möchten Unterstützung bieten, wo sie gebraucht wird. Ein aktuell sehr drängendes Thema ist digitales Prüfen. Dazu werden wir im Laufe des Sommersemesters Handreichungen, Webinare und Beratungen anbieten. Wichtig ist uns auch die Vernetzung von Lehrenden. Es gibt so viele gute Beispiele für gelungene Lehrprojekte und diese wollen wir sichtbar machen und auch Lehrende zu ausgewählten Themen vernetzen. Zudem möchten wir noch im Sommersemester einen Medientechnikverleih auf die Beine stellen, sodass Lehrende neue Tools in der Lehre ausprobieren können.