Herkunft Zukunft: Call for Abstracts

Mehr als 70 Millionen Menschen auf der Welt suchen Schutz vor Verfolgung und Krieg — so viele wie niemals zuvor. Die Themen Flucht, Migration und Integration sind daher allgegenwärtig. Bei der studentischen Konferenz "Herkunft Zukunft" am 26. November 2020 können Studierende ihre Ideen vorstellen, die sie im Rahmen einer Haus-, Bachelor- oder Masterarbeit entwickelt haben. Die Veranstaltung findet bereits zum fünften Mal an der HTW Berlin statt.

Noch bis zum 18. Oktober 2020 läuft der Call for Abstracts: Studierende aller Hochschulen können eine max. 500 Wörter umfassende Zusammenfassung ihrer Arbeit einreichen. Die ausgewählten Beiträge werden auf der Konferenz in Form eines Posters oder eines zehnminütigen Vortrags präsentiert. Das beste Poster sowie die beste Bachelor- und Masterarbeit werden mit jeweils 300 Euro prämiert.

Als Schirmherrinnen von "Herkunft Zukunft" fungieren Katarina Niewiedzial, Beauftragte des Berliner Senats für Integration und Migration, und Dr. Cornelia Schu, Geschäftsführerin des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR) und Direktorin des SVR-Forschungsbereichs.