„Museums-Oscar“ für HTW-Kooperationsprojekt

Das unter anderem von der HTW Berlin getragene Kooperationsprojekt "SAWA Museum Academy" ist mit dem "Leading Culture Destinations Award 2020" ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung gilt als eine Art "Museums-Oscar". "Sawa" bedeutet auf Arabisch "gemeinsam". Dahinter verbirgt sich eine Fortbildungsinitative für Museumspersonal aus dem Mittleren Osten, Nordafrika und Deutschland, die in Kooperation des Museums für Islamische Kunst – Staatliche Museen zu Berlin mit der Sharjah Museums Authority, der HTW Berlin und dem Goethe Institut entstanden ist.

Prof. Susan Kamel aus dem Studiengang Museumskunde bzw. Museumsmanagament und –kommunikation nahm die Auszeichnung als Projektleiterin entgegen. "In Zeiten, in denen anti-muslimischer Rassismus leider immer mehr zur Bedrohung wird, sind wir froh und glücklich, dass wir mit unserem dezidiert diskriminierungskritischen und diversitätsorientierten Projekt den Museums-Oscar gewonnen haben", freute sich die Wissenschaftlerin.

Die "SAWA Museum Academy" schlägt eine Brücke zwischen Berufsanfänger_innen in Museen des Mittleren Ostens, Nordafrika und Deutschland, Volontär_innen der Staatlichen Museen zu Berlin sowie Studierende der Museumskunde der HTW Berlin. Gemeinsam erlernen sie die traditionellen Arbeitsfelder im Museum. Das Lehrpersonal ist international, die Inhalte werden gemeinsam erstellt, gelehrt und gelernt wird sowohl in Berlin als auch in Sharjah, der Kulturhauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate.

Die "SAWA Museum Academy" will die interkulturelle Kompetenz von Museolog_innen erweitern, deren Aus- und Weiterbildung oftmals an nationalen und regionalen Bedürfnissen ausgerichtet ist. Die Initiative setzt auf den Austausch und das gemeinsame Lernen auf Augenhöhe – mit dem Ziel, die Museen diversitätsbewusster zu machen, neuen Zielgruppen zu erschließen und eine erweiterte Perspektive auf die jeweils eigene Praxis zu gewinnen.

Mehr Informationen zur SAWA Museum Academy

Der "Leading Culture Destinations Award 2020" hebt außergewöhnliche Kulturinitiativen auf der ganzen Welt hervor. Er wurde zum sechsten Mal verliehen, die Veranstaltung fand zum ersten Mal in Berlin statt. Insgesamt wurden 18 Auszeichnungen überreicht.