Checkliste ERASMUS+-Praktikumsförderung

Vom Bewerber einzureichende Dokumente:

Bei Pflichtpraktika

Nach Praktikumsbeginn müssen Sie uns eine gescannte/gefaxte Ankunftsbescheinigung [PDF] durch die Gastfirma zusenden.

Bitte beachten Sie:
Das Grant Agreement muss in 2-facher Ausfertigung im Original eingesandt werden. Nach der Signatur durch das International Office erhalten Sie eine Ausfertigung davon zurück. Bitte notieren Sie, an welche Postadresse das Dokument gesandt werden soll, falls Sie sich dann mittlerweile bereits im Ausland befinden.

Hinweis zur Vormerkung:
Zur Vormerkung auf ein Stipendium (ohne bereits existierenden Praktikumsplatz) reicht vorerst das Teilnehmerdatenblatt. Felder wie Zielland und Praktikumsfirma können dabei freigelassen werden. Bitte reichen Sie dazu auch eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung aus dem LSF ein.

Graduiertenpraktika

Dazu müssen die gleichen Dokumente (bis auf das Learning Agreement [DOC] - bis zum Unterschriftenpart III auf Seite 3 sowie zusätzlich die Exmatrikulationsbescheinigung) eingereicht werden wie bei Pflichtpraktika. Allerdings sollten Sie sich spätestens ein Jahr vor dem Praktikum als noch Studierende_r der HTW Berlin bei Frau Leuner für die Förderung vormerken lassen.

Freiwillige Praktika

Freiwillige Praktika, die im eigenen Studiengang nicht anrechenbar sind, können nicht gefördert werden. Für anrechenbare Praktika senden Sie bitte die gleichen Dokumente wie für Pflichtpraktika (bis auf das Learning Agreement [DOC] - bis zum Unterschriftenpart III auf Seite 3 bzw. 4) ein.

Haft-/Unfallversicherung im Ausland

Sollten Sie nicht über die Praktikumsfirma haftpflicht- und unfallversichert am Arbeitsplatz sein, müssen Sie sich eigenständig versichern. Reichen Sie zum Nachweis darüber bitte entweder eine Kopie der jeweiligen Police samt der markierten Seite aus den Versicherungsbedingungen ein, dass Sie weltweit oder ggf. europaweit für Ihren Auslandsaufenthalt versichert sind. Oder Sie lassen sich ein unterzeichnetes (und bestenfalls gestempeltes) Schreiben der Versicherungsagentur ausstellen, dass Sie (Name, Versicherungsnummer) weltweit/ggf. europaweit für Ihren Praktikumsaufenthalt versichert sind. Eine Auslandskrankenversicherung hingegen ist keine Pflicht. Europaweit gilt eine Notversorgung über die Europäische Krankenversicherungskarte. Sie sollten jedoch bezüglich des Krankenrücktransportes im Notfall klären, inwiefern dieser von Ihrer Krankenversicherung überhaupt übernommen wird. Sollten Sie eine günstige Kombiversicherung (Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung im Ausland) suchen, können Sie auf die sogenannte Gruppenversicherung für Praktikanten vom DAAD zurückgreifen. Den Link dazu finden Sie rechts im Kasten auf der ERASMUS-Seite.