Ankommen in Berlin

WILLKOMMEN IN BERLIN

Nach Deiner Ankunft in Berlin gibt es einige administrative Dinge zu erledigen. Im Folgenden haben wir die wichtigsten Themen für Dich aufgelistet.

KRANKENVERSICHERUNG

  • EU/EWR/Schweizer Studierende mit einer gültigen Europäischen Krankenversicherungskarte (EHIC) müssen diese bei einer deutschen Krankenkasse vorlegen. Bitte achte darauf, dass die Gültigkeit der EHIC die gesamte Dauer Deines Aufenthalts abdeckt.  Es wird ein Formular ausgestellt, das bestätigt, dass Deine Versicherung für die Immatrikulation ausreichend ist. Du kannst frei wählen, zu welcher Krankenkasse Du gehst. Die beiden, mit denen wir häufig zusammenarbeiten, sind die TK und die AOK. Dein Ansprechpartner bei der TK ist Herr Gunnar Löwenberg (Tel.: 040 - 460 65 10 37 19, E-Mail: Gunnar.Loewenberg@tk.de). Bei der AOK ist Deine Ansprechpartnerin Frau Ulrike Simon-Mauersberger (Tel.: 0049 (0)800 2650 802 6475 E-Mail: ulrike.simon-mauersberger@nordost.aok.de).
  • Studierende ohne gültige EHIC sind verpflichtet, nach ihrer Ankunft in Deutschland eine lokale Krankenversicherung abzuschließen, die einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung gleichwertig ist. Die Übernahme anderer Versicherungen aus dem Heimatland ist nicht möglich. Vertreter der Krankenkassen TK und AOK werden beim Welcome Meeting anwesend sein, beantworten Fragen und bieten an, sich an diesem Tag bei ihnen anzumelden. Du kannst Dich aber natürlich auch bei einer anderen der ca. 30 gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland anmelden, die alle die gleichen Beiträge verlangen (ca. 105 EUR/Monat).
  • Wenn Du als türkische/r Staatsbürger/in von einer türkischen Universität kommst ist empfehlen wir Dir, bei unserem Welcome Meeting mit einem der Vertreter der Krankenkassen zu sprechen, um zu erfragen, ob Deine türkische Versicherung aufgrund des bilateralen Sozialversicherungsabkommens zwischen Deutschland und der Türkei akzeptiert werden kann.

SEMESTERBEITRAG

Der obligatorische Semesterbeitrag für Austauschstudierende in Höhe von ca. 260 EUR muss nach Ankunft von einem Europäischen Konto (IBAN und BIC) überwiesen werden (bis spätestens 4 Wochen nach dem Welcome Meeting). Studierende, die kein europäisches Konto besitzen, wird empfohlen, ein deutsches Bankkonto zu eröffnen.

Der Semesterbeitrag wird fast vollständig genutzt, um die Kosten für das Semesterticket zu decken, mit dem Sie die öffentlichen Verkehrsmittel ( S-Bahn, U-Bahn, Tram und Bus) in den Zonen A, B und C (Berlin und Umland) nutzen können. Ein geringer Teil des Semesterbeitrages wird zur Deckung weiterer Kosten, z.B. Aufwendungen des Studierendenwerks, verwendet.

Jede/r Studierende muss den Semesterbeitrag entrichten und eine Immatrikulation ohne Bezahlung des Semesterbeitrages ist nicht möglich.

Es handelt sich beim Semesterbeitrag nicht um Studiengebühren und in Einklang mit bestehenden Bestimmungen über Austauschkooperation werden keine weiteren Kosten, die über den Semesterbeitrag hinausgehen, erhoben.

 Studierende können im LSF-System nachschauen, ob der Semesterbeitrag erhalten wurde, indem sie auf "Rückmeldestatus" klicken.

Falls Studierende einen Austausch an der HTW Berlin absolvieren, der länger als ein Semester dauert, muss der Semesterbeitrag für das zweite Semester spätestens bis zum 1. März (Rückmeldung zum Sommersemester) bzw. bis zum 1. September (Rückmeldung zum Wintersemester) auf das Konto der HTW Berlin überwiesen werden.

HTW STUDENT CARD

Ausgabe und Validierung der HTW StudentCard:

Kurz vor Beginn unserer Welcome Weeks erhältst Du von unserer IT-Abteilung eine E-Mail, die einen Aktivierungscode für das LSF-Portal enthält. Nach dem Zugang zum LSF-Portal kannst Du einen QR-Code generieren, mit dem Du an einem der Terminals vor Raum 140 auf dem Campus Treskowallee Deinen Studierendenausweis erstellen kannst. Nachdem Du die Karte erhalten hast kannst Du sie am zweiten Terminal neben Raum TA A147 validieren und Dein Semesterticket, das auch als Fahrausweis für die öffentlichen Verkehrsmittel gilt, hinzuzufügen.

Nutzung der HTW StudentCard als Fahrausweis in den öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit dem im Semesterticket integrierten Fahrausweis kannst Du die öffentlichen Verkehrsmittel (S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn, Bus etc.) innerhalb der Zonen A, B und C in Berlin nutzen. Das Semesterticket ist für ein ganzes Semester gültig (im Wintersemester vom 1. Oktober bis 31. März und im Sommersemester vom 1. April bis 31. August). Informationen über den öffentlichen Nahverkehr in Berlin und einen persönlichen Routenplaner findest Du auf der Website der BVG (Berliner Verkehrsbetriebe). Solltest Du Dein Semesterticket verlieren, melde Dich bitte beim Studierenden-Service-Center der HTW Berlin, um Dir eine neue StudentCard (gebührenpflichtig) erstellen zu lassen.

Zusätzliche Funktionen der HTW StudentCard:

  • Studierendenausweis: Mit der Karte weist Du Dich als Student/in aus, um z.B. Rabatte und Vergünstigungen zu erhalten
  • Mensa und Cafeteria: Wenn Du die Karte mit Bargeld auflädst kannst Du damit Deine Mahlzeiten in unseren Mensen zu günstigen Preisen bezahlen (es gelten Studentenrabatte)
  • Bibliothekskarte: Mit der StudentCard kannst Du eine Vielzahl von Medien in einer unserer Bibliotheken ausleihen
  • Copy&Print-Karte: Mit Deiner Karte kannst Du außerdem Dokumente kopieren oder drucken, wenn Du vorher Guthaben eingezahlt hast

ANMELDUNG BEIM BÜRGERAMT

Die Anmeldung beim Bürgeramt ist für jede/n, der in Berlin lebt, verpflichtend. Du musst Dich selbständig beim Bürgeramt anmelden.

So geht's:

  • Um einen Termin in einem der Berliner Bürgerämter zu vereinbaren, empfehlen wir die Online-Terminbuchung unter "Termin buchen - Termin berlinweit suchen" auf der folgenden Website: service.berlin.de/dienstleistung/120686/
  • Für den Termin benötigst Du Deinen Reisepass/Personalausweis, das ausgefüllte Anmeldeformular und die Wohnungsgeberbestätigung des Vermieters.
  • Wenn Du in einem unserer Wohnheime untergebracht bist, erhältst Du die Wohnungsgeberbestätigung von der Wohnungsverwaltung.
  • Wenn Du anderweitig untergebracht bist, solltest Du die Vermieterbestätigung von Deiner/m Vermieter/in erhalten.
  • Das International Office der HTW Berlin kann  auf Anfrage ein ausgefülltes Anmeldeformular zur Verfügung stellen.

AUFENTHALTSGENEHMIGUNG FÜR NON-EU STUDIERENDE (VISA SERVICE)

Studierende, die keinen EU- (oder EWR, CH) Pass besitzen oder mit einem Visum für den gesamten Austauschzeitraum einreisen, müssen beim Landesamt für Einwanderung (LEA) in Berlin einen Antrag auf Aufenthaltserlaubnis zum Studium stellen. Der Antrag muss rechtzeitig vor Ablauf des 90-Tage-Visums persönlich gestellt werden.

Folgende Unterlagen müssen hierfür beim Landesamt für Einwanderung Berlin eingereicht werden:

  • Antragsformular für die Aufenthaltserlaubnis
  • Meldebestätigung des Bürgeramtes
  • Kopie des Reisepasses und/oder Personalausweises
  • Immatrikulationsbestätigung (kann im LSF-Studentenportal heruntergeladen werden)
  • Bestätigung der Krankenversicherung
  • Nachweis über ausreichende finanzielle Mittel
  • Passfoto (kein computergeneriertes Foto oder Farbkopie)

Informationen zur Beantragung einer Aufenthaltserlaubnis während der Corona-Pandemie finden Sie auf der Website der Berliner Ausländerbehörde.

ERÖFFNUNG EINES BANKKONTOS

Da Zahlungen wie Miete, Krankenversicherung, etc. in Deutschland in der Regel bargeldlos sind und per Überweisung erfolgen, empfehlen wir die Eröffnung eines deutschen Bankkontos - es sei denn, Du hast ein europäisches Bankkonto, das kann in manchen Fällen (bitte prüfen) ebenfalls akzeptiert werden. Falls Du in einem unserer Wohnheime wohnst, benötigst Du ein Bankkonto, damit die Kaution, die Du für Dein Zimmer bezahlt hast, nach Deinem Auszug zurückerstattet werden kann. Wir empfehlen, ein kostenloses Studentenkonto bei einer Bank mit positiven Bewertungen und Online-Banking-Services zu eröffnen, wie z.B. N26, DKB, Deutsche Bank, Commerzbank oder Postbank. Die Gebühren und Leistungen können variieren, daher empfehlen wir, die verschiedenen Optionen vorher zu vergleichen.