Praktikum des Monats

In unserem aktuellen Praktikum des Monats stellt sich Monika Majer vor. Monika ist Studentin im 5.Semester des Bachelorstudiengangs Informatik und Wirtschaft und gerade mit Begeisterung im Praktikum im IT-Projektmanagement bei der VGL Verlagsgesellschaft mbH.

Wer oder was steckt hinter der VGL Verlagsgesellschaft mbH?

Die VGL Verlagsgesellschaft mbH betreibt mit Vergleich.org ein digitales Verbrauchermagazin und bietet seinen Lesern eine umfassende Kaufberatung für Produkte sowie Dienstleistungen des täglichen Bedarfs. Kostenlose Ratgeber und Vergleichstabellen helfen Lesern, kleine und große Kaufentscheidungen in nur zwei Minuten richtig zu treffen.

Unser Ziel: Wir möchten die führende Online-Alternative zur Stiftung Warentest werden und weltweit Kaufentscheidungen für Millionen Verbraucher vereinfachen. Der Markt und die Nachfrage nach kostenloser, leicht verständlicher Kaufberatung sind riesig. Jetzt möchten wir auf unseren bisherigen Erfolgen (über 3,5 Millionen Nutzer pro Monat) aufbauen und weiterwachsen.

Wie war Ihr bisheriger Werdegang und wie sind Sie zum Unternehmen gekommen?

Anfang diesen Jahres, in meinem 4. Semester, habe ich angefangen mich über geeignete Stellen für mein Pflichtpraktikum zu informieren. Bevor ich jedoch nach einem Unternehmen für mein Pflichtpraktikum gesucht habe, habe ich erst einmal überlegt welche Aufgaben mir persönlich Spaß machen und was ich von dem Praktikum erwarte. Dann habe ich mit der Suche angefangen. Ich habe die Anzeige von Vergleich.org auf indeed.com entdeckt und war von der ausgeschriebenen Position als Praktikantin im Bereich IT-Projektmanagement von Anfang an begeistert. Ich habe mich sofort beworben und schon 1 Tag nach meiner Bewerbung eine Einladung für ein Telefoninterview erhalten. Nach dem Interview wurde ich direkt zu einem persönlichen Kennenlernen und einer Probeaufgabe in die Büroräume von Vergleich.org eingeladen. Nach einem herzlichen Empfang und einer kurzen Führung durch das Office, durfte ich mich gleich der Probeaufgabe widmen. Die Aufgabe war klar, verständlich und bezog sich auf meine künftige Tätigkeit als Praktikantin im Bereich IT-Projektmanagement. Meine Ergebnisse habe ich anschließend mit der HR Managerin, mit welcher ich auch bereits am Telefon gesprochen hatte, und meinen zukünftigen Praktikumsbetreuer besprochen und erhielt auch gleich ein Feedback zu meinen Ergebnissen. Kurze Zeit später, durfte ich mich über die Zusage und ein Angebot von Vergleich.org freuen. Zwischen meiner Bewerbung und Einstellung vergingen nur 13 Tage, so einen schnellen und netten Bewerbungsprozess erlebt man nur selten.

Warum haben Sie sich genau für dieses Unternehmen und dieses Praktikum entschieden?

Ich habe mich bei Vergleich.org beworben, da ich das Geschäftsmodell sehr spannend finde und ich mich daher gut mit dem Unternehmen sowie mit dem angebotenen Service - der Unterstützung bei Kaufentscheidungen für Endverbraucher - identifizieren kann.

Für das im IT-Projektmanagement habe ich mich entschieden, da ich mein erlerntes Wissen aus dem Studium anwenden wollte, wie zum Beispiel die Anwendung von Scrum-Methoden in einem IT-Team oder dem genauen Tätigkeitsbereich eines Product Owners. Diese Stelle bietet für mich berufliche Perspektiven sowie persönliche Weiterentwicklung.

Wie können wir uns Ihren „Job“ als Praktikant vorstellen? Mit welchen Aufgaben dürfen Sie sich beschäftigen?

Als Praktikantin wirst du von Anfang an in die verschiedenen Projekte involviert. In den ersten Tagen habe ich mich zunächst mit den Projekten und Technologien vertraut gemacht. In meinem Alltag unterstütze ich die Tätigkeiten des Scrum Masters, Product Owners sowie der Geschäftsleitung im Bereich IT-Projektmanagement. Ich analysiere Probleme und formuliere entsprechende User Stories aus. Schließlich erstelle ich Tickets in Jira, damit die Entwickler mögliche Anpassungen vornehmen oder Bugs beheben können. Ich analysiere die Anforderungen des Stakeholders und sorge für die Transparenz zwischen Management und Entwicklungsteam. Gleichzeitig pflege ich das Product Backlog und stelle sicher, dass die Product Backlog Items priorisiert sind. Weiterhin bin ich an der Organisation der Scrum-Meetings aktiv beteiligt. In den kommenden Wochen darf ich automatisierte Codeception Tests schreiben, um neue Frontend Features prüfen zu können. Mit diesen Tests, werden neu implementierte sowie auch bestehende Features von unterschiedlichen Usern getestet, um sicherzustellen, dass diese fehlerfrei in der Anwendung sind.

Was dürfen Sie im Praktikum lernen?

Während meines Praktikums sammle ich sehr viele und wertvolle Erfahrungen. Angefangen wie eine Organisation eines IT-Teams funktioniert, Projekt- und Aufgabenmanagement oder auch viele neue Webtechnologien. Ich konfrontiere mich mit Problemen und lerne dabei wie ich diese in einzelne Aufgaben unterteilen und schlussendlich lösen kann. Ich lerne den Aufgabenbereich eines Scrum Masters und Product Owners genau kennen und das Wichtigste: Ich bekomme einen Einblick was mich nach dem Studium in der Praxis erwartet.

Inwieweit hilft Ihnen das im Studium Gelernte jetzt im Praktikum?

Im Studium lernen wir theoretische Herangehensweisen. Nun kann ich all das Wissen in die Praxis umwandeln. Durch das Studium habe ich das notwendige Know-how, um mich schnell und effizient in meine Aufgaben einzuarbeiten. Im vergangenen Semester haben wir beispielsweise die Scrum-Methodik im Detail gelernt. Dabei haben wir nicht nur die theoretischen Studienfälle analysiert, sondern aktiv die Scrum-Methoden in den Studienprojekten angewandt. Neben der Projektmanagement-Übung haben wir uns ebenso mit diversen Webtechnologien beschäftigt. Innerhalb dieser Vorlesung, wurde uns Studierenden vor allem vermittelt, wie eine Website aufgebaut ist, was eine Auszeichnungsspache (HTML) ist und wie Webseiteninhalte dargestellt werden können. Bei meinem Praktikum erkenne ich die zusammenhängenden Prozesse und verstehe dadurch, die theoretischen Vorgänge viel besser. Das Praktikum ist eine sehr gute Ergänzung zu dem wissenschaftlichen Teil meines Studiums.

Wann sitzt man als Praktikant/in auf dieser Stelle am richtigen Platz? Wann eher nicht? Womit haben Sie in Ihrer Bewerbung überzeugt?

Als Praktikant/in ist man hier richtig, wenn man sich für IT und die Arbeit in agilen Teams interessiert, motiviert ist und einfach Lust hat Neues zu erlernen. 

In meinem Lebenslauf habe ich all meine praktischen Erfahrungen beschrieben. Ich habe vorgestellt mit welchen Technologien ich schon gearbeitet habe und welche Programmiersprachen ich beherrsche. Zusätzlich habe ich ein Projekt, an dem ich gearbeitet habe näher beschrieben. Weiterhin habe ich noch erwähnt, dass mir die agilen Vorgehensweisen nicht fremd sind und wie wir diese in der Praxis angewendet haben.

Es gibt kein Allgemeinrezept was in einem Lebenslauf unbedingt stehen muss. Meiner Meinung nach, sollten alle bereits gesammelten Erfahrungen, Kenntnisse, Technologien, Zertifikate etc. aufgeführt sein. Dabei versteht sich, dass alle Angaben der Wahrheit entsprechen.

Was begeistert Sie in diesem Praktikum besonders? Gibt oder gab es besondere Highlights in den letzten Wochen? (aktuelle Projekte etc.?)

Tatsächlich sind bei Vergleich.org die letzten Wochen super spannend, weil ein Relaunch eines Projektes vor der Tür steht. Das Projekt ist mit den Jahren sehr gewachsen und daher ist es nun empfehlenswert und notwendig auf eine andere Technologie umzusteigen. Derzeit planen wir alle Prozesse und die Schritte, die für die Umsetzung nötig sind. Die kommenden Wochen werden daher auf jeden Fall sehr aufregend sein.

Wie würden Sie die Atmosphäre im Unternehmen beschreiben bzw. was macht Ihr Unternehmen als Arbeitgeber aus?

Vergleich.org ist ein junges, dynamisches und motiviertes Team. Die Arbeitszeiten sind flexibel gestaltet, da eine Gleitzeit von 1,5 Stunden eingeführt wurde. Die Kernzeit ist von 9:30 bis 18:00 Uhr. Es gibt für alle freie Getränke, frisches Obst und Snacks. Es werden diverse Veranstaltungen organisiert, wie die monatliche Fridays Bar und verschiedene Team- und Company Events angeboten. Außerdem wird dafür gesorgt, dass sich jeder leicht in die Teams integrieren kann, indem beispielsweise in der Gemeinschaftsküche einfach eine Runde Tischtennis gespielt wird.

Wie viel Zeit darf/ sollte ich für dieses Praktikum mindestens einplanen?

Für das Pflichtpraktikum sollte man mindestens 3 Monate Zeit haben. Jedoch ist es empfehlenswert eine längere Zeit einzuplanen, um mehr Erfahrungen sammeln zu können.

Das Praktikum wird vergütet mit:

Das Praktikum ist mit 800 Euro im Monat vergütet + es gibt Urlaub :)

Die aktuelle Ausschreibung zum Praktikum ist zu finden unter:

www.vergleich.org/wp-content/uploads/VGL_PRA-IT-Projektmanagement.pdf

Wie kann man sich für das Praktikum bewerben?

Die aktuellen Praktikumsstellen sowie weitere Stellenanzeigen sind auf Vergleich.org unter Karriere finden. In jeder Stellenausschreibung wird über die entsprechende Ansprechpartnerin und die Kontaktdaten informiert.

Ich habe mich für die IT-Projektmanagement Stelle beworben und meine Ansprechpartnerin war und ist auch während des Praktikums Katja Szonn, HR Manager. Sie ist erreichbar unter: 

E-Mail: katja-szonn@vergleich.org ;Telefonnummer: 0176 / 30 188 637     

Wenn du gezielt nach einer Stellenausschreibung suchst aber nicht findest, kannst du dich auch initiativ unter karriere@vergleich.org bewerben oder dich direkt bei Katja oder Isabel (karriere.redaktion@vergleich.org) melden.

Gibt es Besonderheiten, auf die bei einer eingehenden Bewerbung besonders viel Wert gelegt wird?

Für jedes Unternehmen ist es wichtig, dass der Bewerber eine aussagekräftige Bewerbung einreicht. Bei Vergleich.org ist es empfehlenswert alle Dokumente wie Lebenslauf und Zeugnisse in einem PDF-Dokument einzureichen. Weiterhin interessiert sich die Personalabteilung 1. warum man das jeweilige Praktikum machen möchte und 2. was einen für das Praktikum qualifiziert.

Welches ist Ihr persönlicher Praktikumstipp für Ihre Kommiliton(inn)en, damit die Praktikumssuche ein Erfolg wird?

Für die Praktikumssuche sollte man vor allem genug Zeit einplanen. Ich empfehle erst einmal zu überlegen in welchen Bereichen man Erfahrung sammeln möchte und was man lernen möchte. Wichtig ist auch genau zu wissen, wo die eigenen Stärken liegen, was man selbst von einem Praktikum erwartet und welche Motivation man hat. Wenn man diese Fragen schon beantwortet hat, kann man gezielt nach interessanten Stellenangeboten suchen.