Praktikum des Monats

Unser Praktikum des Monats im (IT)Consulting

Im aktuellen Praktikum des Monats stellt sich Jannis Reich vor, HTW-Absolvent des Wirtschaftsingenieurwesens (2015) und aktuell Management Consultant bei der UNITY AG.

Jannis Reich und seine Kolleg_innen suchen Studierende, die im Rahmen ihres Praktikums bereits in komplexen Beratungsprojekten unterstützen, z.B. in den Themenfeldern Produktion & Digitale Planung oder Digitalisierung & Transformation.

Wer oder was steht hinter der UNITY AG?

Die UNITY AG ist eine mittelständige Managementberatung für Innovation und Transformation. Unternehmen der Branchen Automotive, Luft- und Raumfahrt, Gesundheitswirtschaft und Medizintechnik, Energie, Pharma und Chemie sowie Maschinen- und Anlagenbau vertrauen unserer Expertise – vom renommierten mittelständischen Unternehmen bis zum Global Player. Wir beraten unsere Kunden in aktuellen Fragestellungen wie Industrie 4.0, Digitale Transformation und Innovationsmanagement. Die Aufgabenfelder der einzelnen Berater sind dabei sehr abwechslungsreich und unterscheiden sich von Projekt zu Projekt. Derzeit implementieren wir z.B. den digitalen Zwilling bei einem deutschen Automobilhersteller oder passen die Organisation eines internationalen Pharmakonzerns an die Herausforderungen der Zukunft an.

Womit beschäftigen Sie sich bei der UNITY AG?

Meine Aufgaben unterscheiden sich je Projekt und richten sich häufig nach meinen Stärken und vorheriger Projekterfahrung. In vielen Projekten muss ich anfangs selbst recherchieren und mich in das jeweilige Thema einarbeiten. Die UNITY verfolgt bei der Projektbesetzung das Partnering von jungen und erfahrenen Berater_innen. So können Einsteiger_innen in kürzester Zeit neues Wissen aufbauen und reifen nach und nach zum Experten heran. In meinem momentanen Projekt machen wir z.B. ein Berliner Chiemieunternehmen fit für die Digitalisierung. Dabei ermitteln wir zunächst den Reifegrad, in dem sich das Unternehmen derzeit befindet und leiten daraus Handlungsfelder und eine Umsetzungsroadmap ab.

Ein Blick zurück: Wie sind Sie geworden, was Sie heute sind? Welche Erfahrungen im und nach dem Studium prägten Ihren Werdegang bis heute?

Ich habe vor und während des Studiums viel Zeit im Ausland verbracht. Nach dem Abitur ging es für mich zunächst für 8 Monate zum Work&Travel nach Australien, bevor ich nach Berlin zog um mein Studium aufzunehmen. Meine Wahl fiel damals auf den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen, da mich der Mix aus technischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen am meisten interessierte. Neben dem Studium bin ich weiterhin viel gereist und habe als Werkstudent bei General Electrics und Siemens in verschiedenen Abteilungen gearbeitet. Dass der Bachelor dadurch ein Semester länger gedauert hat, finde ich im Nachhinein auch nicht so schlimm. Nach etwas mehr als zwei Jahren im Konzern kam in mir jedoch der Wunsch nach mehr auf. Daher wechselte ich letztes Jahr zur UNITY AG, wo ich heute als Unternehmensberater tätig bin. Neben meiner neuen Tätigkeit schreibe ich momentan meine Masterarbeit im berufsbegleitenden Studiengang Wirtschaftsinformatik

Was begeistert Sie an Ihren heutigen Aufgaben als Management Consultant?

An meiner Tätigkeit bei der UNITY schätze ich besonders die Vielseitigkeit der Aufgaben und die tollen Kolleg_innen. Kein Tag ist wie der andere und es kommt nie Langeweile auf. Als Unternehmen ist UNITY so organisiert, dass Teams und Abteilungen nicht miteinander konkurrieren, sondern gemeinsam an der Weiterentwicklung des Unternehmens arbeiten und diese auch mitgestalten können. Mir als Berater bieten sich neben der Projektarbeit etliche Bereiche in denen ich mich mit anderen motivierten Kolleg_innen engagieren kann. Ich kümmere mich beispielsweise um die Beziehung zu der Berliner Start-up Szene und bringe mich in eine Arbeitsgruppe zum Thema Blockchain ein.  

Welches Praktikum wartet auf Studierende der HTW?

Aktuell suchen wir Praktikant_innen für die Bereiche Digitalisierung & Transformation bzw. Produktion und Digitale Planung.

Als Praktikant wirst du bei uns in ein Projektteam eingegliedert. Anfangs ist es üblich, dass du das Team remote, also aus der Berliner Niederlassung unterstützt und dich so in das jeweilige Themengebiet einarbeiten kannst. Da sich die anfallenden Aufgaben von Projekt zu Projekt unterscheiden, sieht auch die Tätigkeit von jedem Praktikanten etwas anders aus. Deine konkreten Aufgaben werden nach Möglichkeit entsprechend deines Vorwissens und Interesse vergeben. Hast du beispielsweise im Rahmen des Studiums bereits mit CAD-Programmen gearbeitet oder kennst dich mit service-orientierten Architekturen aus, wird der Projektleiter versuchen dich dementsprechend einzubinden. Was ich besonders spannend finde ist, dass du auch als Praktikant oft die Möglichkeit hast für einige Tage mit zu einem Kunden zu kommen.

Was ist aus Ihrer Sicht besonders reizvoll an einem Praktikum bei der UNITY AG?

Ich finde an einem Praktikum bei der UNITY AG besonders spannend, dass man an top aktuellen Themen arbeitet. Unternehmen ziehen uns zu genau den Projekten hinzu, wo eigenes Know-How fehlt. Man kann daher aktuelles Wissen aus dem Studium super einbringen und bildet sich ständig weiter. Als Praktikant_in wirst du als vollwertiger Teil des Teams gesehen, was aber auch bedeutet, dass dein Team auf dich und deine Ergebnisse zählt. Wir pflegen eine sehr offene und freundschaftliche Kultur, in der Probleme offen angesprochen werden können.

Nicht außer Acht zu lassen, sind die Übernamechancen: UNITY wächst kontinuierlich und sucht dementsprechend dauerhaft talentierte Absolvent_innen. Wer sich im Praktikum bei uns beweist, hat gute Chancen im Anschluss als Werkstudent_in oder nach dem Abschluss bei uns als Berater_in einzusteigen.

Wie lässt sich der Arbeitsalltag im Praktikum beschreiben?

Die Aufgaben unserer Praktikant_innen richten sich, wie gesagt, stark nach der jeweiligen Projektsituation. Im letzten Jahr haben unsere Praktikant_innen unter Anderem die Abläufe in der Notaufnahme eines Krankenhauses optimiert, aktiv bei der Gestaltung einer Digital Factory unterstützt und den Materialfluss eines Automobilzulieferers simuliert. Eine Routine mit typischen Praktikantenaufgaben gibt es bei UNITY nicht.

Wann bin ich aus Ihrer Sicht als Praktikant_in bei der UNITY AG am richtigen Platz? Wann eher nicht?

Bei UNITY bist du richtig, wenn du Neuem gegenüber aufgeschlossen bist und dein Wissen in die Tat umsetzen möchtest. Die Lust zu lernen und dein eigenes Wissen an deine Kollegen weiterzugeben sind zwei der wichtigsten Eigenschaften. Außerdem suchen wir Teamplayer, die offen kommunizieren können und eine schnelle Auffassungsgabe haben. 

Ist es möglich, im Anschluss an das Praktikum die Abschlussarbeit zu schreiben?

Wir bieten grundsätzlich auch die Betreuung von Abschlussarbeiten an. Diese müssen aber zu den aktuellen Projekten passen, was im Einzelfall zu prüfen ist.

Wieviel Zeit darf ich für ein Praktikum einplanen?

Freiwillige Praktika haben eine Dauer bis zu drei Monaten. Pflichtpraktika während des Studiums können bis zu 6 Monate gehen.

Welche Bewerbung spricht Sie konkret an? Worauf sollte ich achten und wie läuft der Bewerbungsprozess im Unternehmen ab?

Die Bewerbung sollte auf jeden Fall vollständig sein, d.h. sie sollte alle Zeugnisse inkl. Abiturzeugnis sowie einen aktuellen Notenspiegel enthalten. Wenn du bereits praktische Erfahrungen hast, lege bitte auch eine Bescheinigung des Arbeitgebers bei. Das wichtigste Dokument ist der Lebenslauf. Dieser sollte ordentlich formatiert und aktuell sein. Beim Anschreiben solltest du auf eine klare Stuktur achten: Wer bin ich, Was kann ich, Warum interessiere ich mich für das Praktikum?.

Deine Bewerbung wird zunächst in der Personalabteilung gesichtet und dann an den entsprechenden Teamleiter weitergeleitet. Passen deine Quallifikationen zu den Projekten im jeweiligen Zeitraum wirst du zu einem persönlichen Gespräch eingeladen.

An wen darf ich meine Bewerbung richten?

Ansprechpartnerin ist Judith Pohlmeier, Leiterin Personal 

Telefon: 02955 743-23; E-Mail: Karriere@unity.de

Ihr persönlicher Karrieretipp, damit das Praktikum im Unternehmen zum Erfolg wird?

Ich würde allen dazu raten sich zunächst Gedanken dazu zu machen, was man von dem Praktikum erwartet. In welcher Rolle / Branche könntest du dir später vorstellen zu arbeiten? Welches Unternehmen bietet dir diese Möglichkeit? Möchtest du eher das Unternehmen oder eine spezielle Funktion kennenlernen? Oder möchtest du während des Praktikums eine bestimmte Fähigkeit verstärken oder erwerben? Nachdem du dir über deine Absichten bewusst bist, kannst du gezielt jene Unternehmen filtern, die dir eben diese Möglichkeit bieten.

Ihr persönlicher Tipp, damit die Praktikumssuche ein Erfolg wird?

Ich empfehle, lieber wenige gute und zu dem Unternehmen passende Berwerbungen zu schreiben als viele Standardisierte.