Datenschutzerklärung - Bewerbung

Wir freuen uns, dass Sie sich für eine Position in unserem Haus interessieren. Nachfolgend möchten wir Ihnen Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung erteilen.

Wer ist für Datenverarbeitung verantwortlich?

Verantwortlicher im Sinne des Datenschutzrechts ist die

Personalabteilung der HTW Berlin

Treskowallee 8

13187 Berlin

Sie finden weitere Informationen zur Hochschule, Kontaktmöglichkeiten und Datenschutzhinweise auf unserer

Internetseite: www.datenschutz.htw-berlin.de.

Welche Daten von Ihnen werden von uns verarbeitet und zu welchen Zwecken?

Wir verarbeiten die Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben, um Ihre

Eignung für die Stelle zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in diesem Bewerbungsverfahren ist primär § 26 Absatz 1 Satz 1 BDSG. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

An welche Empfänger werden die Daten weitergegeben?

Zugriff auf Ihre Daten haben nur Personen, die die Daten für einen ordnungsgemäßen Ablauf des Bewerbungsverfahrens benötigen. Ihre Bewerberdaten werden nach Eingang Ihrer Bewerbung vom zuständigen Bewerbungsteam gesichtet. Geeignete Bewerbungen werden dann an die Verantwortlichen der jeweiligen Organisationseinheit sowie die zu beteiligenden Gremienvertreter weitergeleitet.

Wie lange werden die Daten gespeichert?

Daten von Bewerberinnen und Bewerbern werden spätestens 6 Monate nach Ende des Bewerbungsverfahrens gelöscht. Sollten Sie nach dem Bewerbungsverfahrens Ihre Stelle bei uns antreten, werden Ihre Daten in unser Personalinformationssystem überführt.

Wo werden die Daten verarbeitet?

Die Datenverarbeitung erfolgt ausschließlich im hauseigenen Rechenzentrum.

Ihre Rechte als „Betroffene“

Sie haben das Recht auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung und Datenübertragbarkeit, Ihr Recht auf Löschung könnte teilweise durch gesetzliche Regelungen, z.B. aus der Abgabeordnung, eingeschränkt werden.

Auf schriftliche Anforderung teilen wir Ihnen entsprechend dem geltenden Recht mit, ob und welche personenbezogenen Daten über Sie bei uns gespeichert sind.

Ferner haben Sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung. Üben Sie Ihr Widerspruchsrecht aus, kann diese dazu führen, dass wir Sie für die gewünschte Stelle nicht berücksichtigen können.