Studentische Hilfskraft (m/w/d) für im IFAF Verbund Projekt „Gesunde Fachkräfte, zufriedene Kinder“

Für das IFAF Verbund Projekt „Gesunde Fachkräfte, zufriedene Kinder“ wird ab dem 01.03.2024 bis zum 31.03.2025 eine Studentische Hilfskraft mit einer Arbeitszeit von 30 - 40 Stunden pro Monat gesucht.

Sie arbeiten in einem Team mit Professor*innen, Wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen und Studentischen Hilfskräften der ASH und der HTW. Im Projekt untersuchen wir die Gesundheit und das Stresserleben von pädagogischen Fachkräften und Krippenkindern in Berliner Kindertagesstätten. Ihre Hauptaufgabe wird es sein, in den beteiligten Kindertagesstätten erprobte Verfahren einzusetzen und sowohl Fachkräfte zu befragen als auch Krippenkinder zu beobachten.

Das werden Ihre Aufgaben sein

  • Mitarbeit an projektrelevanten Veranstaltungen
  • Unterstützung bei der Erhebung und Auswertung quantitativer und qualitativer Daten
    • Fachkräfte in Kitas nach ihrem Wohlbefinden befragen (z.B. mit Hilfe der Fragebögen KFZA und WAI)
    • Wohlbefinden der Krippenkinder mit Hilfe von Videoaufnahmen untersuchen (Nutzung der Software Interact*/Mangold)
  • Unterstützung bei der Projektorganisation und -koordination
  • Eine im Projekt angesiedelte Abschlussarbeit nach Absprache möglich
  • Unterstützung bei der Durchführung von Workshops zur Verbesserung des Wohlbefindens in den Kitas

Das sollte Ihr Profil sein

  • Wissen über Gesundheit und Stresserleben in Kindertagesstätten
  • Kenntnis von quantitativen Methoden
  • Hohes Maß an Eigeninitiative, Verantwortungsbereitschaft, Organisationsfähigkeit und Qualitätsbewusstsein
  • Bereitschaft zu Fahrten zu den Kitas in Berlin/Potsdam
  • Freude an Zusammenarbeit in interdisziplinären Teams

Die Stelle wird vergütet nach dem gültigen Tarifvertrag für studentische Hilfskräfte  (TV-Stud III- KAV).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung so schnell wie möglich, spätestens bis zum 29.02.2024 per E-Mail an susanne.geister@htw-berlin.de. Auswahlgespräche werden laufend geführt.

Bewerbungsunterlagen konvertieren Sie bitte zu einem PDF-Dokument (inkl. Anschreiben, Lebenslauf).