Russisch

An der Zentraleinrichtung Fremdsprachen werden Kurse für Wirtschaftsrussisch, Vorbereitungskurse auf das international anerkannte Sprachenzertifikat "Russisch als Fremdsprache" (TORFL) und auf das bundesweit anerkannte Sprachenzertifikat UNIcert® sowie zur Allgemeinsprache angeboten. Dabei können Sie entsprechend Ihrer Vorkenntnisse verschiedene Niveaustufen — Grund-, Mittel- oder Oberstufe — wählen.

 

 

 

Seiteninhalt

Lektorin und Sprachgruppenleiterin - Sonstige Sprachen

Dr. / Staatliche Kuban-Universität
Brigitte Dreßler
 +49 30 5019-2986
 Brigitte.Dressler HTW-Berlin.de
 Dozentin für Russisch
Anrechnung von Studienleistungen im Fach Fremdsprachen

Lektorin

 
Birgit Greiner-Pachter
 +49 30 5019-2569
 Birgit.Greiner-Pachter HTW-Berlin.de
 Dozentin für Russisch und DaF

Hochschulpartnerschaft: HTW Berlin - Kuban-Universität

Bereits seit mehr als fünfzehn Jahren pflegen die HTW Berlin und die Kuban-Universität in Krasnodar eine Hochschulpartnerschaft. Die gemeinsamen Aktivitäten reichen weit: Lehrende und Studierende arbeiten zusammen in Gemeinschaftsprojekten. Studentinnen und Studenten können ein Auslandssemester an der anderen Hochschule verbringen und sogar einen Doppel-Bachelorabschluss [pdf 74 KB] auf dem Gebiet der Wirtschaftswissenschaften erwerben.

AKTUELL: Für das WS 2018/19 sind noch zwei Stipendien für ein Austauschsemester an der Kuban-Universität in Krasnodar, gesponsort durch den DAAD im Rahmen des Go East-Programms, zu vergeben. Interessenten wenden sich bitte schnellstmöglich an Frau Dr. Dreßler, Koordinatorin der Hochschulpartnerschaft, oder an Frau Röhr, International Office.

Lichtenberger Netzwerk für bilinguale deutsch-russische Bildung und Kultur

Gemeinsam mit der bilingualen Kita Römerweg sowie zwei bilingualen Schulen, der Mildred-Harnack-Europaschule und der Lev-Tolstoi-Grundschule, unterstützt die HTW Berlin die deutsch-russische Bildung und Kultur im Bezirk Lichtenberg. Das Lichtenberger Netzwerk möchte Kinder und Jugendliche nicht nur in Lichtenberg, sondern darüber hinaus dazu motivieren, die russische Sprache zu erlernen, und ihr Interesse an der russischen Kultur, an Land und Leuten wecken. Der ganzheitliche Ansatz reicht dabei vom Kindergarten über die Schule bis hin zur akademischen Laufbahn.