Programmieren mit "C"

Die Vorkurs Programmieren mit "C" ist ein kostenloser Programmierkurs für alle Diejenigen, die sich für einen ingenieurwissenschaftlichen (technischen) Studiengang an der HTW Berlin beworben haben. Er soll einen sanfteren Einstieg ins Studium ermöglichen und erstes Wissen und Können aufbauen.

Welche Vorteile bietet der Kurs?

  • Sie nutzen die Zeit vor dem Studium sinnvoll.
  • Sie eignen sich in Kompaktform erste elementare Programmierkenntnisse an, welche später im Studium täglich benötigt werden.
  • Wenn Ihr Studium beginnt, verfügen Sie bereits über erste Programmiergrundlagen.
  • Sie lernen einige Ihrer künftigen Kommiliton_innen, die Hochschule und das ganze Flair des Studiums kennen — ein letzter Praxis-Check, ob das Studium auch wirklich das Richtige für Sie ist.

Was beinhaltet der Kurs?

Sie lernen im Kurs alle Werkzeuge kennen, die Sie benötigen um kleine Programme - oder auch komplexere - zu schreiben.

Diese Werkzeuge sind:

  • Variablen und Konstanten
  • Zuweisen von Werten
  • Datentypen wie Int oder Float
  • Ausführen von Programmier-Code unter bestimmten Bedingungen
  • Wiederholtes ausführen von Code (Schleifen)
  • Bündeln von Code in Blöcken (Funktionen)

Programmieren lernt man am besten, in dem man Code schreibt. Sie haben während des Kurses reichlich Gelegenheit, Code zu schreiben, Code zu kompilieren (falls Sie nicht wissen was das ist, im Kurs werden Sie es erfahren) und auszuführen.

Wie läuft der Kurs ab?

Sie lernen täglich in vier verschiedenen Blöcken:

  • 09:45 - 11:15 Uhr: Vorlesung/seminaristischer Unterricht,
  • 11:30 - 13:00 Uhr: Übung,
  • 13:45 - 15:15 Uhr: Tutorium,
  • 15:30 - 17:00 Uhr: Tutorium/Selbstlernzeit.

Die Vorlesungen und Übungen leitet ein Lehrbeauftragter/eine Lehrbeauftragte, im Tutorium sowie in der Selbstlernzeit werden Sie durch einen erfahrenen Studenten/eine erfahrenen Studentin betreut.