Voraussetzungen

Ein Zuschuss zum Semesterticket kann auf Grund besonderer Härten bewilligt werden, z.B.

  • Studienabschlussarbeit mind. drei Monate vor Rückmeldung begonnen und noch nicht abgeschlossen
  • unentgeltliches oder gering vergütetes Praktikum (studienbedingt)
  • eingeschränkte Arbeitserlaubnis
  • besondere Kosten für medizinische oder psychologische Versorgung
  • kostenaufwändige Ernährung
  • Schwangerschaft (nach der 12. Woche)
  • Erziehung von Kindern

Die besondere Härte muss für eine bestimmte Zeit vor der Rückmeldung bzw. Einschreibung vorgelegen haben und bei Antragstellung nachgewiesen werden.

Zweite Voraussetzung für einen Zuschuss ist, dass Ihr monatlicher Bedarf (Ihre Ausgaben) Ihr monatliches Einkommen nachweislich überschreitet. Ist dies nicht der Fall, ist eine Antragstellung zwecklos. Nur bei Vorliegen einer besonderen Härte UND zu wenig Einkommen kommt ein Zuschuss in Frage.

Beide Voraussetzungen sind nachzuweisen. Maßgeblich ist ein Berechnungszeitraum von drei vollen Monaten vor Beginn der Rückmeldefrist. Die Nachweise müssen für diesen Berechnungszeitraum Gültigkeit haben. Bitte beachten Sie dies bei der Zusammenstellung Ihrer Antragsunterlagen.

  • 1. Oktober bis 31. Dezember für Anträge zum Sommersemester
  • 1. März bis 31. Mai für Anträge zum Wintersemester

Die Voraussetzungen für einen Zuschuss zum Semesterticket werden in der Sozialfondsatzung [PDF] geregelt.