Studienprojekte & Initiativen

In den meisten Jobs braucht man nicht nur Fachwissen, sondern muss auch in der Lage sein, fachübergreifend zu kommunizieren und zu kooperieren. An der HTW Berlin können Sie Teamarbeit schon früh in studiengangsübergreifenden Projekten üben.

Seiteninhalt

Wirtschaft

  • 2001 zum ersten Mal ausgelobt, ist der Deutsche Preis für Wirtschaftskommunikation zwischenzeitlich eine höchstbegehrte Auszeichnung in Wirtschaft, Politik und Medien. Bei dem anspruchsvollen Wettbewerb nehmen Studierende der Fachrichtung Wirtschaftskommunikation jedes Jahr freiwillig eingereichte Kommunikationskonzepte von Unternehmen unter die Lupe. Sie beurteilen sie unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten nach ihrer konzeptionellen Stärke, strategischen Ausgewogenheit und kreativen Umsetzung.
  • Insbesondere kleine und mittelständischen Unternehmen aus allen Branchen greifen gern auf die Expertise der studentischen Unternehmensberatung BCPro zurück. Im Rahmen ihrer Beratungstätigkeit wenden die Studierenden schon während des Studiums Wissen in der Praxis an; sie gewinnen dabei wertvolles Know-how für ihren späteren Berufsweg.
  • Das Netzwerk Immobilienwirtschaft, gegründet von Alumni und Studierenden der Immobilienwirtschaft , fördert den nachhaltigen Austausch zwischen Wissenschaft und Wirtschaft im
    Bereich der Immobilienwirtschaft. Das rasant wachsende Netzwerk
    soll studiengangübergreifend und interdisziplinär zu verschiedenen Themen Hilfestellung leisten, wie z.B. Kontakte zwischen Alumni und Studierenden fördern, Jobangebote und Praktikumsstellen vermitteln oder bei Auslandsaufenthalten beraten.

Ingenieurwesen

  • Beim HTW-Motorsportkonstruieren und bauen Studierende der HTW Berlin einen Boliden für die Formula SAE / Formula Student. Bei dem Konstruktionswettbewerb treten Studierendenteams aus der ganzen Welt mit einem selbst gefertigten Rennwagen gegeneinander an.
  • Die Luftschiff AG wird von Studierenden des Studienganges Mikrosystemtechnik an der HTW Berlin betrieben. Die Arbeiten konzentrieren sich darauf, Luftschiffe oder Ballons mit selbst entwickelter Mikrotechnik auszustatten.
  • Der Arbeitskreis Studenten und Jungingenieure an der HTW Berlin möchte seinen Mitgliedern den Einstieg in den Beruf erleichtern, indem er Exkursionen und Firmenbesichtigungen in der Region Berlin organisiert, Branchenvertreter_innen für Fachvorträge gewinnt und Fahrten zu Messen veranstaltet.

Gestaltung

  • Das studentische Designnetzwerk sehen und ernten vermittelt seinen Mitgliedern reale Designaufträge, die dann in Projektteams umgesetzt werden. Das kann die Gestaltung des kompletten Erscheinungsbildes für einen Solarbetreiber sein oder die grafische Umsetzung eines Bildbandes für ein Wohnungsunternehmen.

Nachhaltigkeit & Innovation

  • einleuchtend e.V., die Studenteninitiative für Nachhaltigkeit an der HTW Berlin, hat sich zum Ziel gesetzt, ökologische Projekte innerhalb der Hochschule und darüber hinaus umzusetzen.

Kultur & Soziales

  • Der Commodore 64 und der KC 85 von Robotron, zwei in den 1980er Jahren entwickelte Heimcomputer, gehören genauso zum sehenswerten Inventar des Computermuseums wie Magnetbänder, Diskettenlaufwerke, Nadeldrucker oder Handbücher für die Programmiersprache BASIC. Alles, was noch vor wenigen Jahrzehnten in Computerfachkreisen als hochmodern galt, heutzutage aber antik anmutet, findet sich in der Ausstellung im Gebäude C auf dem Campus Wilhelminenhof.
  • HTW hilft, die Studierendeninitiative für wohltätige Arbeit an der HTW Berlin, möchte das soziale Engagement und Ehrenamt zu einem festen Bestandteil des studentischen Lebens auf dem Campus zu machen. "HTW hilft" organisiert ein Mal pro Jahr eine Kleiderspendeaktion zu Weihnachten und hat eine Hausaufgabenbetreuung für Schülerinnen und Schüler in Oberschöneweide ins Leben gerufen.
  • Unter dem Dach des Tonkollektivs musizieren verschiedene Musikensembles, darunter Chor, Big Band und Rockband. Mitmachen können Studierende und Beschäftigte der HTW Berlin, aber auch externe Interessierte.