Hochleistungssicherungen

Im Fachgebiet Elektrische Anlagentechnik wurden sowohl Ausbildungsversuche als auch Untersuchungen zum Einsatz von Hochleistungssicherungen durchgeführt. Dabei erfolgten Betrachtungen hinsichtlich der Selektivität, der Alterung durch impulsförmige Belastungen als auch die Möglichkeit des Austauschs von Sicherungen unter Beachtung notwendiger Randbedingungen.

Die Arbeiten erfolgten unter Beachtung der einschlägigen Normen allerdings vordergründig mit dem praktischen Bezug zu realen Umgebungsbedingungen. Dabei standen vor allem auch Untersuchungen zur Austauschbarkeit von Sicherungen im Fokus.

In einem Folgeprojekt wird dem Aspekt der Alterung von HH-Sicherungen nachgegangen. Dabei soll herausgearbeitet werden, wie der thermische Zustand einer Sicherung im laufenden Betrieb erfasst werden sowie gleichzeitig auf deren Alterungszustand geschlossen werden kann. Ziel der Untersuchung ist das Vermeiden des unkontrollierten Auslösens oder Zerstörens von HH-Sicherungen.

Projektlaufzeit

2.7.2012 - 31.3.2016

Projektleitung

Mittelgeber

Verein zur Förderung des umweltgerechten Recyclings von abgeschalteten NH/ HH-Sicherungseinsätzen e.V.