Money, Finance, Trade and Development (MFTD)

Mit den Ursachen der Finanzkrise, geeigneten Wegen zur Wiederherstellung des makroökonomischen Gleichgewichts sowie den Herausforderungen für die Weltwirtschaft durch den Aufstieg der so genannten „Emerging Markets“ befasst sich das Forschungscluster Money, Finance, Trade and Development. Das Interesse der Wirtschafts- und Rechtswissenschaftler_innen gilt der Vorbeugung und Bekämpfung von ökonomischen Krisen und der Sicherung der weltwirtschaftlichen Stabilität. In ihre Untersuchungen beziehen sie die EU-Mitgliedstaaten und OECD-Länder ebenso ein wie die Entwicklungs- und Schwellenländer. Mit seinen Forschungsergebnissen beteiligt sich das Wissenschaftler_innenteam an der weltweiten Diskussion über eine bessere Strukturierung und Regulierung des Finanzmarktes sowie eine veränderte Aufgabenverteilung zwischen Markt und Staat.

Leitmotiv ist die Suche nach geeigneten Maßnahmen zur Stabilisierung der Finanzsysteme, zur Förderung von stabilem Wachstum und für eine größere Nachhaltigkeit in den sogenannten Industrie- sowie Entwicklungsländern.

Themenschwerpunkte

  • Finanzmärkte, Finanzmarktregulierung
  • Geldpolitik, internationale Finanz- und Handelsordnung
  • Gesamtwirtschaftliche Strategien für stabiles Wirtschaftswachstum

Kooperationsangebote

  • Auftragsforschung und Expert_innengutachten
  • Gemeinsame Praxis- und Forschungsprojekte
  • Personaltransfer über Abschlussarbeiten und Praktika

Beteiligte Disziplinen

  • Betriebswirtschaftslehre (BWL)
  • Volkswirtschaftslehre (VWL)
  • Wirtschaftsingenieurwesen (WIW)
  • Wirtschaftsmathematik (WM)
  • Wirtschaft und Politik (WP)
  • Wirtschaftsrecht (WR)

Mitglieder

Homepage

http://finance-and-trade.htw-berlin.de/