Entwicklung eines Planetaren Röntgenfluoreszenzspektrometers (XRF) für Explorationsvorhaben (XRF)

Auf den Ergebnissen einer Vorstudie (Förderkennzeichen 50JR1002) aufbauend, sollte ein Laborprototyp eines Röntgenfloureszenz-Spektrometers (XRF-Lab) mit bis zu vier Sensoren aufgebaut werden, der ein simultan-arbeitendes indirektes Monitor-Spektrometer (ISM) zur quantitativen Kalibration der Messungen des Hauptinstruments besitzt. Die mechanische Konstruktion orientierte sich weitestgehend an dem späteren Flugmodell, so dass daran erste thermische und mechanische Belastungstests durchgeführt werden sollten um insgesamt TRL5 zu erreichen und in manchen Teilen bereits TRL6. Die Ausführung der Arbeiten und jeweiligen Entwicklungsstufen wurden in der Vorhabenbeschreibung ausgeführt.

Projektlaufzeit

1.1.2013 - 31.10.2015

Projektleitung

Kooperationspartner

  • Freie Universität Berlin
  • Prof. Dr. Stephan van Gasselt
  • FB Geowissenschaften, Institut für Geologische Wissenschaften, Fachrichtung Planetologie und Fernerkundung
  • Malteserstr. 74-100, 12249 Berlin
  • 030 838-70591
  • Stephan.vanGasselt@fu-berlin.de

Mittelgeber

Freie Universität Berlin

Förderprogramme

im Rahmen eines AZA bei der DLR / BMWi