Was die Wirtschaft denkt - und die Jugend will!

Was die Wirtschaft denkt – und die Jugend will!

Die letzten nationalen und internationalen Wahlergebnisse zeigen einen klaren Trend: Die Generationen sind unterschiedlicher Meinung. Die differierenden Ziele und Wertvorstellung äußern sich jedoch nicht nur auf der politischen Ebene. Sie zeigen sich auch im Arbeitsalltag, den Lebensmodellen oder den Wertvorstellungen: Stichwort Generation Z, Netzwerkgesellschaft oder die Sowohl-als-auch-Mentalität. Die Transformation der Gesellschaft durch die Globalisierung, die digitalen Medien oder auch den demographischen Wandel stellt Herausforderungen an die Wirtschaft, die darauf unter anderem mit Co-Working, Mobile Business oder Shared Economy reagiert. Die Frage ist, ob diese Entwicklung von der Jugend angenommen wird.

Differenzen zwischen dem, was die Wirtschaft denkt, und die Jugend tatsächlich will, wirken sich nicht nur auf die Unternehmen, sondern generell auf die Immobilienwirtschaft aus (z. B. Flächennachfrage).

Zur Erforschung dieser Zukunftsperspektiven führt das CC PMRE eine quantitative Marktanalyse durch, deren Ergebnisse durch qualitative Interviews mit Fach- und Führungskräften aus der internationalen Immobilienwirtschaft sowie der Wissenschaft ergänzt werden. Die Publikation der Ergebnisse erfolgt im Sommer 2018.

Projektlaufzeit

3.7.2017 - 29.6.2018

Projektleitung

Kooperationspartner

  • cctm Consulting AG, Basel

Homepage

https://www.ccpmre.de/