Entwicklung von Fertigteildeckenelementen aus Carbon-Verbund-Beton

Ziel des Projektes ist es, eine Fertigteildeckenplatte aus Carbon-Verbund-Beton zu entwickeln und mit dieser die Vorteile von Carbon gegenüber Stahl als Bewehrungsmaterial für den Hochbau nutzbar zu machen.
Der Werkstoff Carbon stellt dabei völlig andere Anforderungen an die Materialien und ihre Verarbeitung als bisherige Bewehrungen, die im Rahmen dieses Projektes nun durch einen neuartigen und innovativen mehrschichtigen Aufbau gelöst werden sollen. Zudem soll das bessere Verbundverhalten genutzt werden, erstmals auch eine zweiachsige Tragwirkung für Vollfertigteildeckenplatten zu realisieren und somit deutliche Vorteile gegenüber bisherigen Systemen zu bieten. Dazu ist ein Aufbau aus zwei hochfesten und feinkörnigen Deckschichten und einem haufwerksporigen Kern geplant, die während der Produktion einen bewehrungslosen und belastbaren Verbund eingehen und so die über den Querschnitt jeweils optimalen Eigenschaften miteinander verbinden.
Neben den dazu notwendigen Untersuchungen zum Tragverhalten und den betontechnologischen Entwicklungen steht hierbei vor allen Dingen deren verfahrenstechnische Umsetzung im Vordergrund.

Projektlaufzeit

1.3.2019 - 28.2.2021

Projektleitung

Projektmitarbeiter/innen

Kooperationspartner

  • Betonwerk GmbH Milmersdorf

Mittelgeber

BMWi Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Förderprogramme

ZIM Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand