Improve!RSB

Gegenstand des Forschungsvorhabens Improve!RSB war die methodische Weiterentwicklung des kürzlich veröffentlichten RSB-Tools im Hinblick auf die Integration weiterer Bewertungsmethoden und die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit und des Modellierungsansatzes. Ein weiteres Ziel war die Anpassung des Tools an die sich wandelnden Bedürfnisse der Benutzer, seine Dissemination in den potentiellen Nutzergruppen und eine Vertiefung der Netzwerkbeziehungen der involvierten Partner. Die HTW Berlin profitierte von dem Projekt durch die Möglichkeit, aktuelle Verfahren und Methoden zur Bewertung der Nachhaltigkeit im Rahmen einer webbasierten Lösung IT-technologisch zu unterstützen und war damit an vorderster Front aktueller Forschungsfragstellungen in diesem Bereich beteiligt, was sich positiv auf die Lehre auswirken wird. Des Weiteren erhielt die HTW Berlin im Rahmen dieses Forschungsvorhabens die Möglichkeit, sich als internationaler Kooperations- und kompetenter IT-Innovationspartner einem internationalen Publikum zu präsentieren. Die EMPA profitierte von dem Vorhaben dadurch, dass bei der EMPA entwickelte innovative Ideen zur Bewertung von Biotreibstoffen schnell in einer IT-technischen Form bereitgestellt und auf der Webseite veröffentlicht wurden. Diese konnten von der interessierten Öffentlichkeit dadurch evaluiert werden. Ferner führte das zu einer weiteren Stärkung und internationalen Profilierung der EMPA als Spezialist für Bewertungs- und LCA-Methoden auf dem Gebiet der Biotreibstoffe. Beide Partner profitierten dadurch individuell als auch als gemeinsamer Forschungsverbund durch dieses Vorhaben.

Projektlaufzeit

01.08.2012 - 28.02.2015

Projektleitung

Mittelgeber

Eidgenössische Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (EMPA), Schweiz

Kooperationspartner

École polytechnique fédérale de Lausanne (EPFL), Schweiz