Erarbeitung VDI-Richtlinie 4521, Blatt 2: Erfinderisches Problemlösen mit TRIZ - Zielbeschreibung, Problemdefinitiion und Lösungspriorisierung || VDI-Guideline 4521, Part 2: Inventive Problem Solving with TRIZ - Description of Objective, Problem Definitiion, and Priorization (VDI-GPP FA320 "Innovationsmethodiken")

Weiterführung der Arbeiten zur Erstellung der Richtlinie 4521, Blatt 2 im VDI-Richtlinienausschuß VDI-GPP FA320 "Innovationsmethodiken" in deutscher und englischer Sprache; Verantwortlich für ausgewählte TRIZ-Werkzeuge.

Projektlaufzeit

1.4.2015 - 31.3.2018

Projektleitung

Kooperationspartner

  • - General Electric,
  • - Schaeffler Technologies, INA und FAG
  • - Siemens AG,
  • - Terex Cranes Corp. und Demag
  • - Wittenstein AG,
  • - 4 Universitäten,
  • - 5 Hochschulen sowie
  • - 6 Beratungsunternehmen aus Deutschland, Österreich, Schweiz, Niederlande, USA und Russland.

Mittelgeber

Wirtschaft und VDI-Gesellschaft

Förderprogramme

- ehrenamtlich -

Homepage

https://www.vdi.de/technik/fachthemen/bauen-und-gebaeudetechnik/fachbereiche/technische-gebaeudeausruestung/richtlinienarbeit/richtlinienreihe-vdi-2047-hygiene-bei-rueckkuehlwerken/vdi-2047-blatt-2/