Forschungs- und Servicezentrum „Sustainable Production and Digital Transformation“ (SUSTAIN)

Die Etablierung eines Forschungs- und Servicezentrums „Sustainable Production and Digital Transformation“ ermöglicht eine nachhaltige Strukturbildung und Weiterqualifizierung an der ausländischen Partnerhochschule (German University in Cairo, GUC), schafft erweiterte Forschungspotenziale und Ausbildungsangebote zur verbesserten Beschäftigungsfähigkeit und Stärkung des Entrepreneurship und trägt zur weiteren Vernetzung der Hochschule mit externen Akteuren aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft bei. Das Projekt zielt auf die Weiterentwicklung und Veränderung der Ressourcenbasis an der GUC durch (1) die Fortbildung ausgewählter Leistungsträger und Multiplikatoren des akademischen Personals mit einem breiten Portfolio an Fachwissen zu Methoden und Maßnahmen im Bereich der Nachhaltigen Produktion, (2) die schrittweise Erweiterung der technischen Infrastruktur, um innerhalb der Universität und bei Unternehmen entsprechende Methoden und Maßnahmen anzuwenden, (3) die Entwicklung bzw. Fortschreibung einer Forschungsagenda und die Etablierung von Geschäftsmodellen, die dem Wissenstransfer in die lokale/regionale Industrie und Gesellschaft dienen, sowie (4) die Anwendung der Methoden und Maßnahmen und die Verstetigung der darauf aufbauenden Ansätze zur Forschung und Weiterbildung als Best Practice. Auf dieser Basis kann GUC als Wissenstransfer- und diffusionszentrum f ür die lokale/regionale Industrie und Gesellschaft fungieren und u.a. neue Impulse für nachhaltige wie auch innovative Geschäftsmodelle, Entrepreneurship und Unternehmensentwicklungen anstoßen. Unter Einbindung von strategischen Partnern entsteht parallel ein transdisziplinäres Netzwerk aus Industrie-, Wirtschafts- und Gesellschaftsakteuren und Wissenschaftlern. Um Forschung und Weiterbildung in diesem Themengebiet auch langfristig akademisch zu verankern, strebt das Projekt die Entwicklung eines gemeinsamen modularen Masterstudiengangs an. Der wissenschaftliche Nachwuchs wird so in einem interkulturellen, erweiterten und praxisbezogenen Kontext gefördert, indem er Zugang zum aufzubauenden transdisziplinären Netzwerk erhält. Neben dem möglichen Beitrag zur Verbesserung der Ausbildungs- und Forschungsstrukturen an der Partnerhochschule durch Wissens- und Know-how Transfer adressiert das Projekt auch an eine breite Öffentlichkeit, bestehend aus Vertretern von Wirtschaftsunternehmen-/verbänden, von lokalen/regionalen Behörden und Gesellschaftsverbänden und macht auf Vorgehensmöglichkeiten sowie Lösungsansätzen für die Themenbereiche Nachhaltigkeit, Ressourceneffizienz, Nachhaltige Produktion und Digitale Transformation aufmerksam. Das Projekt will durch Trainingsangebote für die Industrie, die in einem dynamischen und rekursiv-iterativen Prozess dem lokalen Bedarf angepasst werden, die tatsächlichen Bedürfnisse der Industrie stakeholder-spezifisch ermitteln, forschungsseitig abbilden und praxisrelevant in dieAusbildung einbringen. Die Angebote des entstehenden Forschungs- und Servicezentrums „Sustainable Production and Digital Transformation“ stehen damit auch zur Verfügung, um den wissenschaftlichen Nachwuchs und die Beschäftigungsfähigkeit zu fördern.

Projektlaufzeit

01.03.2022 - 31.12.2022

Projektleitung

Mittelgeber

DAAD

Kooperationspartner

German University Cairo (GUC)

Förderprogramme

a ́ziz Partnerschaft für Demokratie Programmlinie 2: Kurzmaßnahmen 2022

Homepage

http://sustain.f2.htw-berlin.de/