Systemakkreditierung

Erste Berliner Hochschule mit Gütesiegel

Die HTW Berlin besitzt seit Mai 2014 das Gütesiegel des Akkreditierungsrates. Damit ist sie die erste Berliner Hochschule, die das Verfahren der Systemakkreditierung erfolgreich abgeschlossen hat.

System- löst Programmakkreditierung ab

Mit der Systemakkreditierung wird der HTW Berlin bescheinigt, dass sie durch ihr Qualitätsmanagementsystem selbst dazu in der Lage ist, die Qualitätsstandards ihrer Studiengänge zu garantieren. Die Hochschule muss also nicht jeden einzelnen ihrer rund 75 Studiengänge von einer Akkreditierungsagentur dahingehend begutachten lassen, ob er die Mindeststandards erfüllt. Die Zertifizierung an der HTW Berlin erfolgte durch AQAS, die als eine von zehn Agenturen das Gütesiegel des Akkreditierungsrates verleihen darf.

Dauer der Systemakkrediterung

Die HTW Berlin ist seit 5. Mai 2014 systemakkreditert. Sie wurde von der Agentur für Qualitätssicherung durch Akkreditierung von Studiengängen (AQAS e.V.) im Auftrag des Akkreditierungsrates ausgesprochen.

Die HTW Berlin ist mit der Systemakkreditierung bis 30. September 2020 dazu berechtigt, ihre Studiengänge intern zu akkreditieren. Es gelten die "Regeln für die Akkreditierung von Studiengängen und für die Systemakkreditierung" (laut Beschluss des Akkreditierungsrates vom 23.02.2012).

Halbzeitstichprobe

Nach der Hälfte der Akkreditierungsfrist (im Jahr 2017) führt AQAS e.V. im Rahmen der sogenannten Halbzeitstichprobe eine vertiefte Begutachtung von Studiengängen durch.