Informations- und Kommunikationstechnik (Bachelor)

Der Studiengang entspricht den formalen Qualitätskriterien der HTW Berlin und ermöglicht Studierenden den Erwerb der notwendigen Kompetenzen zur Entwicklung der angestrebten Berufsfähigkeit. Auf Basis einer Grundlegenden Bestandaufnahme unter Beteiligung einer externen Peergroup hat die Hochschulleitung den Studiengang am 16.01.2019 mit folgenden Auflagen und Empfehlungen bis zum 31.03.2024 akkreditiert.

Auflagen zur Umsetzung bis zum 31.12.2019:

  1. Vor dem Hintergrund grundlegender dynamischer Veränderungen in den einschlägigen Berufsfeldern wird der Studiengang eine neue Studien- und Prüfungsordnung vorlegen unter Berücksichtigung einer grundlegenden Revision.
  2. Bei der Erstellung des neuen Curriculums wird eine erneute Peerberatung zur Diskussion der Studien- und Prüfungsordnung erfolgen.
  3. Die neue Studien- und Prüfungsordnung ist bis Ende 2019 vom Fachbereichsrat zu beschließen.

Mit Hochschulleitungsbeschluss vom 18.12.2019 wurde die Umsetzung der Auflagen festgestellt.

Empfehlungen zur Umsetzung im Rahmen der nächsten Bestandsperiode:

  1. Der Studiengang fasst die Funktion des Studiengangsprechers/der Studiengangsprecherin für den Bachelor- und Masterstudiengang Informations- und Kommunikationstechnik zusammen.
  2. Zur Steigerung der Attraktivität des Bachelorstudiengangs Informations- und Kommunikationstechnik erarbeitet der Studiengang ein Konzept, wie das Angebot transparenter und attraktiver nach außen kommuniziert und einschlägig Studieninteressierte durch Einstiegshilfen und studienbegleitende Unterstützungsangebote in den ersten Semestern gewonnen und gehalten werden können.
  3. Dem Bachelorstudiengang Informations- und Kommunikationstechnik wird gemäß GQSL (AMBl. HTW Berlin Nr. 10/2013, § 8) empfohlen, die Kommunikationsformate mit Studierenden nachhaltiger anzulegen und einzusetzen.
  4. Der Bachelorstudiengang Informations- und Kommunikationstechnik bemüht sich um eine geschlechterparitätische Besetzung seiner Peergroup gemäß GQSL (AMBl. HTW Berlin Nr. 10/2013, § 9 Abs. 3).

Mitglieder der Peergroup zur Grundlegenden Bestandsaufnahme:

Dipl.-Ing. Marc Rommerswinkel, Microchip Technology GmbH, Haan (Vorsitz)

Prof. Dr. Albrecht Fortenbacher, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Fachbereich 4: Informatik, Kommunikation und Wirtschaft

Prof. Dr. René Brunotte, bbw Hochschule Berlin

Torsten Bartel, Student Technische Universität Berlin, Master Elektrotechnik/ Informationstechnik (Lehramt), 3. Fachsemester