Ökonominnen-Netzwerk efas

efas - economics, feminism and science

Im März 2000 gegründet, vernetzt efas (economics, feminism and science) Wirtschaftswissenschaftler_innen und Wissenschaftler_innen aus angrenzenden Disziplinen und Berufsfeldern im deutschsprachigen Raum. Das Netzwerk hat sich die Förderung geschlechtsbezogener Forschung und Lehre in den Wirtschaftswissenschaften und die Förderung von Nachwuchswissenschaftler_innen in diesem Bereich zur Aufgabe gemacht. Mitglied werden, können Sie auf der efas-Webseite.

efas wirkt nachhaltig, um geschlechtsspezifische Barrieren für Frauen zu erkennen und (Gegen-)Strategien im gemeinsamen Erfahrungsaustausch zu entwickeln. Dabei bildet die Erarbeitung und Implementierung von Geschlechterwissen einen Schwerpunkt der Netzwerkarbeit.

efas ist interdisziplinäres Networking von Wirtschaftswissenschaftler_innen und Wissenschaftler_innen anderer Disziplinen, die gemeinsame Fragestellungen verfolgen. efas vernetzt Interessierte, die in Lehre, Forschung, Verwaltung, Politik und als Selbstständige tätig sind.

efas ist Vielfalt in methodischer, disziplinärer und paradigmatischer Hinsicht, arbeitet zu ökonomischen Fragen mit Geschlechterbezug und will wissenschaftliche und politische Öffentlichkeit herstellen.

Die Geschäftstelle von efas ist an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin angesiedelt. Sie wird finanziert vom Berliner Programm zur Förderung der Chancengleichheit für Frauen in Forschung und Lehre (BCP) und der HTW Berlin.

Die Netzwerkaktivitäten

efas-Newsletter

Der efas-Newsletter spiegelt das breite Spektrum der Arbeits- und Forschungsgebiete der Mitglieder wider. Er informiert über Forschungsergebnisse, Veranstaltungen und enthält Anregungen zur Lehre sowie Buchbesprechungen und vieles mehr. Er erscheint ein- bis zweimal jährlich und kann als PDF-Datei von der Webseite des Netzwerks heruntergeladen werden. Vorschläge für Beiträge können jederzeit an die Geschäftsstelle geschickt werden.

efas-Fachtagung

Die Fachtagung findet jährlich am ersten Freitag im Dezember mit unterschiedlichen Schwerpunktthemen statt. Während der Tagung bietet außerdem das Forschungsforum eine Plattform für Nachwuchswissenschaftler_innen, um ihre Forschungsarbeiten vorzustellen. Im Rahmen der Tagung wird der efas-Nachwuchsförderpreis für eine herausragende Abschlussarbeit an eine Nachwuchswissenschaftlerin verliehen. Auf der Webseite des Netzwerks finden Sie eine Übersicht über vergangene und aktuelle Tagungen.

efas-Infoservice

Die efas-Geschäftsstelle fasst für die Mitglieder regelmäßig per Mail interessante Informationen zu Veranstaltungen, Calls, Publikationen etc. zusammen. Mitglied werden können Sie hier. Auf der Homepage werden außerdem aktuelle Stellenausschreibungen, die das Netzwerk erreichen, veröffentlicht.

efas-Nachwuchsförderpreis

Der efas-Nachwuchsförderpreis wird jährlich für wirtschaftswissenschaftliche Abschlussarbeiten (Diplom-, Bachelor- und Masterarbeiten sowie Dissertationen) mit der Schwerpunktsetzung auf Frauen- und Geschlechterforschung verliehen. Er wird seit 2008 in Erinnerung an die Mitbegründerin des efas-Netzwerks und frühere Geschäftsstellenkoordinatorin Frau Prof. Dr. Angela Fiedler ausgelobt. Der Preisträgerin wird die Möglichkeit geboten, im nachfolgenden efas-Newsletter einen Beitrag über ihre Arbeit zu verfassen. Weitere Informationen finden Sie hier, Bewerbungsfrist ist jährlich der 31. Juli.

Weitere Informationen über efas sind der Webseite des Netzwerks zu entnehmen.