Hinweise für werdende Mütter im Studium

Mutterschutz im Studium

Am 1. Januar 2018 ist ein neues Mutterschutzgesetz (MuSchG) in Kraft getreten. Studentinnen werden nunmehr in den Anwendungsbereich einbezogen. Sie haben ebenso wie Arbeitnehmerinnen ein Anrecht auf Mutterschutz.

Bedenken Sie bitte!

Während Ihrer praktischen Ausbildung im Studium könnten Sie als schwangere oder stillende Studentin möglicherweise chemischen Gefahrstoffen, potentiell infektiösen biologischen Arbeitsstoffen und physikalischen Schadfaktoren oder Arbeitsbedingungen ausgesetzt sein, von denen für Sie oder Ihr Kind eine eventuelle Gefährdung ausgehen kann.

Diese möglichen Gefährdungen werden durch die Sicherheitsingenieure (in Zusammenarbeit mit den Fachverantwortlichen sowie dem Betriebsarzt) beurteilt und ggf. Maßnahmen zur Verhinderung von gesundheitlichen Beeinträchtigungen eingeleitet.

Daher gilt:

Im Falle einer Schwangerschaft sollte jede Studentin in ihrem eigenen Interesse die Sicherheitsingenieure sowie die verantwortlichen Laborleitungen informieren!

Schwangerschaftsmeldung an die Sicherheitsingenieure

Um uns eine Schwangerschaft mitzuteilen, verwenden Sie bitte das Formular „Benachrichtigung gem. § 27 Mutterschutzgesetz“ und senden es per eMail an: Sicherheitsingenieure@htw-Berlin.de.