Karrierestart - Employability-Know-how und Netzwerke für den Berufseinstieg (Karrierestart)

Die HTW Berlin hat nach den positiven Erfahrungen mit der ESF-gestützten Experimentierphase eigene Ressourcen für die dauerhafte Absicherung eines Career Service gewidmet. Mit diesem Projekt wurden nun darüber hinaus folgende drei Ziele verfolgt: Einerseits wurde mit neuen zusätzlichen Angeboten auf die wachsenden Anforderungen und differenzierten Bedürfnisse der Studierenden in den gestuften BA/MA-Programmen reagiert. Andererseits wurde das gesamte Angebot kapazitär dem wachsenden Bedarf entsprechend ausgeweitet. Das dritte Ziel war die aktive Einbeziehung von Arbeitgebern, vor allem von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), in das Programm. Die Angebotspalette ist somit sehr breit.

Inhaltlich zielte die Maßnahme auf die Vermittlung von Employability-Kompetenz für Studierende und Absolventen sowie auf die Unterstützung der Recruiting-Kompetenz von Unternehmen (insbesondere KMU).

Behandelt wurden folgende Inhalte:

  • Individuelle Beratung
  • Beratung / Seminare in Kleingruppen
  • Entwicklung und Angebot neuer Beratungsformen
  • Weiterentwicklung von Checklisten und Selbstinformationsmaterialien sowie Selbstlernmodulen
  • Entwicklung und Angebot eines Seminars zum Thema „Employability und Berufseinstieg“
  • Entwicklung und Angebot von ergänzenden offenen Seminaren, Entwicklung einer thematisch wechselnden „Winter-Universität“
  • Erweiterung des Career Service Angebots im Bereich von Unternehmensvorträgen – Einbindung von Unternehmen in Bewerbungstrainings und Simulationen von Vorstellungsgesprächen, Round-Table-Gespräche
  • Erarbeitung einer Broschüre mit exemplarischen Karrierewegen von HTW-Alumni
  • Aufbau von Ressourcen zur Unterstützung von Unternehmen bei der Rekrutierung an der HTW Berlin sowie deren Einbeziehung in die Seminar- und Veranstaltungsangebote
  • Erarbeitung eines Recruiting-Leitfadens 2Erfolgreiche Rekrutierung an Hochschule"

Projektlaufzeit

1.7.2009 - 31.12.2013

Projektleitung

  • Prof. Dr. Klaus Semlinger

Projektmitarbeiter/innen

Mittelgeber

Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Berlin

Förderprogramme

Europäischer Sozialfonds (ESF)