Promotion finanzieren

Folgende Finanzierungsquellen kommen, ggf. miteinander kombiniert, in Betracht:

  • Anstellung als wissenschaftliche Mitarbeiterin bzw. wissenschaftlicher Mitarbeiter in einem Forschungsprojekt (HTW Berlin, Universität),
  • Antragstellung durch die HTW Berlin im Programm IngenieurNachwuchs des BMBF (anwendungsorientierte FuE-Projekte in Kooperation mit Unternehmen, die zu kooperativen Promotionen führen),
  • Antragstellung auf Vorbereitungsmaßnahmen für bzw. Beteiligung an Graduiertenkollegs der DFG,
  • Finanzierung durch Unternehmen in Form einer Industriepromotion (Projektmittel oder Stipendien),
  • Erwerbstätigkeit (Teilzeitvertrag),
  • Stipendium einer Stiftung oder einer anderen Hochschule,
  • Eigenmittel oder finanzielle Unterstützung durch Familienangehörige,
  • Förderung durch ein Promotionsstipendium der HTW Berlin (von Zeit zu Zeit werden in geringem Umfang zeitlich begrenzte Stipendien ausgegeben; zu gegebener Zeit erfahren Sie Näheres auf den Webseiten der HTW Berlin oder durch Aushang sowie im Frauenbüro der HTW Berlin).

Jede Finanzierungsform hat spezifische Vor- und Nachteile, so dass Sie für Ihre persönlichen Umstände prüfen sollten, welche Finanzierung für Ihre Situation passend und realistisch zu erlangen ist.