Entwicklung und Verwertung einer Regelung für den Parallelbetrieb von Frequenzumrichtern für die dezentrale Energieversorgung (Parallelbetrieb)

Ziel der Entwicklung ist der autarke Parallelbetrieb von Frequenzumrichtern mit Sinusfilter zur Speisung eines Inselnetzes. Dabei soll zielgemäß auf eine aufwändige schnelle Kommunikation zwischen den Umrichtern verzichtet werden. Die Leistung soll sich trotz fehlender Kommunikation weitestgehend gleichmäßig aufteilen.

Die erzielten Simulationsergebnisse werden mit Hilfe eines Signalcontrollers TMS320F2812 umgesetzt.

Projektlaufzeit

1.10.2009 - 30.9.2010

Projektleitung

Förderprogramme

BMBF Bundesministerium für Bildung und Forschung