Entwicklung eines lichtoptischen Verfahrens zur Detektion von Streifigkeit in rohweißen Polyester-Geweben

Die Untersuchungsergebnisse basieren wesentlich auf der Detektion der z. T. für das menschliche Auge nicht sichtbaren Streifigkeit von Geweben aus Chemiefasern mittels der Scannertechnik. Mit Hilfe der adaptiven Anpassung der Scannerauflösung ist es möglich, im Durchlicht diverse Arten von Streifigkeit und Stippigkeit reproduzierbar zu detektieren.

Die Scannertechnik hat sich als Instrument zur Fehlererkennung in Echtzeit als ideales Medium erwiesen und sie ist damit prädestiniert, als automatisierbare Warenschau insbesondere im Webbereich eingesetzt zu werden.

Der Scanner ist als marktgängige, preisgünstige und zuverlässige Visualisierungshilfe geeignet, als bildgebendes System zur online-Erfassung von Flächenfehlern im Rahmen der Qualitätskontrolle eingesetzt zu werden.

Projektlaufzeit

1.4.2009 - 30.9.2009

Projektleitung