Statuserhebung Projekte und Studien zur Versorgungsforschung (SVF)

Die Fachzeitschrift „Monitor Versorgungsforschung“, die ich seit 2008 herausgebe versteht sich als unabhängiges, interdisziplinäres Fachorgan für das gesamte Themenfeld der Versorgungsforschung. Sie will für die Versorgungsforschung in Deutschland eine breitere Wahrnehmung erreichen und so die Wirksamkeit und Durchsetzung ihrer Ergebnisse verbessern.

„Monitor Versorgungsforschung“ soll wissenschaftlich-zuverlässige Einblicke in die Realität der Versorgung sowie in neue, innovative Versorgungskonzepte gewähren, um durch ein Mehr an vertrauenswürdigen Informationen, durch Transparenz und Öffentlichkeit zur Verbesserung der Qualität des Gesundheitssystems für alle Nutzer, Versicherten, Patienten und Bürger beizutragen. Dies bildet auch die wissenschaftlich-fachliche Grundlage für qualitativ hochwertiges Versorgungsmanagement.

Dazu gehört auch ein Überblick über den gegenwärtigen Stand der Versorgungsforschung, den es nur unzureichend gibt. Daher erarbeiten wir einen aktuellen Überblick über die notwendigen, geplanten, laufenden und abge-schlossenen Studien und Projekte zur Versorgungsforschung. Wir möchten alle Fachgesellschaften bitten, eine Art Statusmeldung dazu abzugeben.

Diese Statusmeldung soll Antworten auf Fragen geben wie:

  • Welche Versorgungsforschungsvorhaben wurden in jedem Fachgebiet bereits durchgeführt?
  • Welche Versorgungsforschungsstudien sind in jedem Fachgebiet geplant?
  • Welche Fragestellungen müssten durch Versorgungsforschungsvorhaben erforscht werden?
  • Welche Fragestellungen wären für jede Fachgesellschaft am wichtigsten? (Ranking)

Selbstverständlich sind wir offen, die Struktur der Fragen und der Darstellung mit den Fachgesellschaften zu diskutieren.

Die Ergebnisse werden in "Monitor Versorgungsforschung" veröffentlicht und auch dem BMG und dem BMBF vorgelegt. Bundesgesundheitsminister Rösler hat im Titelinterview in Monitor Versorgungsforschung 02/10 gesagt, dass es zwischen beiden Häusern gemeinsame Workshops gibt, die ein gemeinsames Vorgehen erarbeiten sollen. Für diese Planung soll diese Aufstellung hilfreich sein.

Projektlaufzeit

15.7.2010 - 30.9.2010

Projektleitung

Kooperationspartner

  • Monitor Versorgungsforschung