Integration komprimierender und stabilisierender Elemente zur Leistungssteigerung

Ziel ist die Entwicklung von Ruderbekleidung nach individuellen Körpermaßen. Die Basis der Schnittkonstruktion erfolgt im System GRAFIS durch Programmierung in der Fachsprache. Die Abnahme der Körpermaße erfolgt mit vorheriger Festlegung von entsprechenden anthropologischen Messpunkten mit dem Bodyscanner. Damit ist es möglich, gezielt Kompressionsmaterialien auf die Bekleidung aufzubringen, um die körperliche Leistungsfähigkeit während der sportlichen Aktivität zu steigern. In diesem Zusammenhang sind die Bewegungsabläufe aufzunehmen und die Körperbewegungen als Basis der Geometrie und Platzierung der Materialien zu analysieren.

Projektlaufzeit

04.04.2011 - 21.02.2012

Projektleitung