Einsatz visueller Information-Retrieval-Verfahren für die Prozessautomatisierung und effiziente Verwaltung von Videodaten (VIRPA)

Für große Bestände von Videodaten sollte in dem vom IFAF Berlin geförderten Projekt VIRPA ein System entwickelt werden, das eine einfache Suche nach bestimmten Videoinhalten ermöglicht.

Weiterhin sollten Werkzeuge entwickelt werden, mit denen häufig vorkommende Prozesse in der Videoproduktion und -verwaltung erheblich vereinfacht und teilweise automatisiert werden können. Als Prototyp sollte mit VIRPA eine Anwendungssoftware entstehen, die für alle Einrichtungen und Unternehmen, die mit großen Mengen von Videodaten arbeiten, geeignet ist.

Projektlaufzeit

1.4.2013 - 31.3.2015

Projektleitung

Projektmitarbeiter/innen

Kooperationspartner

  • Beuth Hochschule für Technik Berlin (BHT)
  • Deutscher IPTV Verband e. V.
  • MovingIMAGE24 GmbH

Mittelgeber

IFAF - Institut für angewandte Forschung Berlin e. V.

Förderprogramme

IFAF Förderlinien 1 und 4

Homepage

http://www.ifaf-berlin.de/projekte/virpa/