Lernwerkstatt-Stationen für Museen mit geologischen Ausstellungen und Sammlung

Die Geologie ist eine zentrale naturwissenschaftliche Fachdisziplin. Sie ermöglicht es uns, zahlreiche Naturphänomene zu verstehen und technisch für den Alltag zu nutzen. So prägt bspw. Kalkstein zahlreiche kulturhistorisch bedeutsame Bauten Berlins. Seit Jahrhunderten wird er in Rüdersdorf bei Berlin abgebaut und verarbeitet. Kalk begegnet uns im Zement und Wandputz, aber auch in Zahnpasta, Putzmitteln und als Zusatz in Kunststoffen. Entstanden ist Kalk durch Ablagerung von Skeletten kleinster Meeresorganismen etwa in der Periode der Trias vor etwa 240 Millionen Jahren. In diesen Ablagerungen finden sich zudem auch Fossilien wie Saurier oder Muscheln, die teils eine Rekonstruktion des einstigen Lebensraums ermöglichen.

In dem Projekt wurden museumspädagogische Konzepte im Sinne des entdeckenden und forschenden Lernens zur Vermittlung derartiger naturwissenschaftlicher Inhalte entwickelt. Hierbei wurde mit zwei auf diesem Gebiet tätigen Museen zusammengearbeitet: mit dem Museumspark Rüdersdorf und dem Museum für Naturkunde Berlin. Die Präsentation der Ergebnisse erfolgte zur Langen Nacht der Wissenschaften und bei der Werkschau in Form von Experimentierstationen.

Links:
http://www.museumspark.de/
http://www.naturkundemuseum-berlin.de/
http://www.langenachtderwissenschaften.de/
http://werkschau-htw.de/

Projektlaufzeit

25.3.2013 - 26.7.2014

Projektleitung

Kooperationspartner

  • Museumspark Rüdersdorf
  • Museum für Naturkunde Berlin