Learning Analytics and Learning Process Management for Small Size Organizations in Higher Education (LA4S)

An der Universität Liechtenstein werden seit vielen Jahren Basiswerkzeuge aus dem e-Learning-Bereich eingesetzt, jedoch nur mit minimaler Funktionalität und ohne Integration analytischer Elemente, die einen Mehrwert für die Lehre und Lernenden mit sich bringen würden. Begründet durch ein hohes Betreuungsverhältnis zwischen Dozierenden und Studierenden wurde bisher den Themen Learning Analytics (LA) und Lernprozessmanagement (LPM) wenig Aufmerksamkeit entgegengebracht.
Durch neue, attraktive didaktische Modelle, die zukünftig in die Lehre verstärkt einfließen sollen (z.B. kollaborative Teamarbeiten mit internationalen Partneruniversitäten, in Lehre und Forschung), sollten die Möglichkeiten von LA und der Mehrwert von LPM für sehr kleine Universitäten erforscht werden. Kernfragen waren hier z.B. wie sich denn für „Big-Data Analyseverfahren“ benötigte Datenmenge in einem kleinen Universitätsumfeld aufbereiten lassen, bzw. welche Verfahren zur Ableitung von Erkenntnissen von etablierten, großen Universitäten entwickelt werden können.
Ein Beispiel wäre für die Entwicklung von wissenschaftlicher Schreibkompetenz die Etablierung von Text-Mining- und Text-Analyse-Verfahren hin zu sog. Essay-Scoring-Prozeduren. Im Konsortium mit führenden europäischen Wissenschaftlern aus dem LA-Umfeld sollte eine strategische Partnerschaft begründet werden, in welcher eine Konzeptionalisierung der Themen LA und LPM zur Unterstützung für kleine Universitäten in einer wissenschaftlichen Studie ausgearbeitet werden soll.

Projektlaufzeit

1.10.2015 - 30.9.2017

Projektleitung

Projektmitarbeiter/innen

Kooperationspartner

  • Technische Universität Graz, AT
  • L3S Research Center, Hannover, DE
  • Open University of the Netherlands, NL

Mittelgeber

Liechtenstein Nationale Agentur ERASMUS+

Förderprogramme

ERASMUS+, Strateg. Partnerschaften