Design und technische Entwicklungen von Ausstattung (Bekleidung/Accessoires) für Fahrrad/ Fahrradfahrer_innen zur Förderung der Fahrradmobilität. Textilphysikalische Analysen von Materialien, die den Anforderungen nach Nachhaltigkeit und Recyclingfähigkeit entsprechen

Im Vordergrund stand eine Auseinandersetzung mit dem Mobilitätsthema, vor allem der Mobilität der Zukunft. Dazu wurden, auch in Zusammenarbeit mit VCD, Hintergrundinformationen und der aktuelle Forschungsstand erarbeitet. Es wurden unterschiedliche Bekleidungsprodukte und/oder Accessoires entwickelt, die das Thema Fahrrad-Mobilität fördern sollen. Dazu sollten möglichst nur Materialien verwendet werden, die Anforderungen nach Nachhaltigkeit und Recycling Fähigkeit entsprechen. Gleichermaßen konnten Zukunftstechnologien, wie z.B. Smart Textiles, Wearable Electronics und Devices angedacht werden. Ziel war es, für einzelne Modelle Musterteile und technische Beschreibungen zu entwickeln, für andere Modelle Konzepte auszuarbeiten. Die Zusammenstellung einer „Capsule Kollektion“ war wünschenswert. Das Projekt ermöglichte allen Teilnehmenden sich mit dem aktuellen Thema der Mobilität und der Gestaltung des zukünftigen Mobilitätsverhaltens auseinanderzusetzen. Das Thema war eingebettet in die Erreichung von Klimazielen durch Energiewende und Innovationen in angrenzenden Gebieten. Für deren Erreichung stellt gerade der Verkehrssektor eine große Herausforderung dar. Im Projekt wurde ereignisreiches Lernen mit konkreten Handlungsbezügen in direkter Zusammenarbeit mit den beiden Projektpartnern sowie das Erlernen von Projektmanagement-Tools ermöglicht.

Projektlaufzeit

01.04.2016 - 02.08.2016

Projektleitung

Projektmitarbeiter_innen

Mittelgeber

VCD Verkehrsclub Deutschland e. V.

Kooperationspartner

VCD »Projekt 2050«

VCD Verkehrsclub Deutschland e. V.

bleed clothing GmbH